1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Geld allein macht nicht glücklich

Berufswahl 2019

Anzeige

Geld allein macht nicht glücklich

IMG_3841.JPG
2 Bilder
Eine gute Gelegenheit, sich bei regional ansässigen mittelständischen Betrieben im persönlichen Gespräch nach Arbeitsplätzen zu erkundigen, bietet sich am 16. März auf der Job- und Ausbildungsbörse Donaumoos in Karlshuld.
Bild: Fotos: euco/oH
230770592-1.jpg
230764950-1.jpg 230765936-1.jpg 230779226-1.jpg 230762130-1.jpg 230777897-1.jpg 230772964-1.jpg 230776335-1.jpg 230759359-1.jpg 230760717-1.jpg
230772798-1.jpg
230761222-1.jpg 230774185-1.jpg 230777842-1.jpg
230758530-1.jpg
230776648-1.jpg
230767816-1.jpg
230777987-1.jpg
230755598-1.jpg
230775775-1.jpg 230753002-1.jpg
230768923-1.jpg
230757852-2.jpg 230761201-1.jpg
230768782-1.jpg
230755716-1.jpg

Weshalb Jobs in mittelständischen Unternehmen eine gute Wahl sind

Viele Arbeitssuchende konzentrieren sich bei ihrer Auswahl möglicher Arbeitgeber auf große Konzerne, von denen es in unserer Region einige gibt.

Sie locken oft mit guten Verdienstmöglichkeiten schon ab dem ersten Arbeitstag sowie aussichtsreichen Karrierechancen. Die Bewerber sind sich oft nicht bewusst, dass kleine und mittlere Unternehmen (KMU) beruflich eine Menge zu bieten haben und meist eine gute Alternative darstellen.

Immerhin gelten die KMU mit 99 % aller Unternehmen und als Arbeitgeber für 60 % aller Beschäftigten als Rückgrat der Deutschen Wirtschaft, sodass es sich lohnt, auch einen Arbeitsplatz in solchen Betrieben in Erwägung zu ziehen. Während Großbetriebe meist sehr hierarchische und starre Strukturen mit sehr bürokratischen Abläufen haben, legen die meisten KMU mehr Wert auf soziale Kompetenzen als auf Fachwissen.

Sie zeichnen sich oft dadurch aus, dass Mitarbeiter persönliche Kontakte zu Vorgesetzten und Kollegen haben. So bleibt auch einmal Zeit für ein Gespräch in offener und vertrauensvoller Atmosphäre - fast wie bei einem Familienmitglied. Die Mitarbeiter in einem KMU zeichnen sich deshalb meist aus als Generalisten mit viel Praxiserfahrung und Persönlichkeit.

Engagierte Generalisten

Ihre Aufgaben sind breit gefächert, es kommen immer wieder neue Aufgaben auf den einzelnen zu, was die Arbeit abwechslungsreich und interessant macht. Gerade Berufseinsteiger bekommen dadurch die Möglichkeit, eigene Kompetenzen zu erkennen und auszubauen und schnell Verantwortung zu übernehmen - Möglichkeiten, die sich in Großkonzernen oft nicht bieten.

Besonders interessant sind Arbeitsplätze in kleineren Unternehmen, weil diese oft in der unmittelbaren Nähe zum Wohnort angeboten werden. Wer für Konzerne arbeiten möchte, muss dagegen oft einen Ortswechsel in Kauf nehmen - nicht selten werden Mitarbeiter auch zu unterschiedlichen Standorten im In- und Ausland versetzt und zu Umzügen gezwungen.

Andreas Schwinghammer, Vorstand der Raiffeisenbank Donaumooser Land eG, empfiehlt jedem, sich auch vor der Haustür nach einer Arbeitsstelle umzuschauen: „Mittelständische Unternehmen sind geprägt von flachen Hierarchien, einem partnerschaftlichen Miteinander und einem hohen Maß an Flexibilität.“

Seiner Erfahrung nach ist es genau das, was Arbeiten in Wohnortnähe so attraktiv macht. Und schließlich sind es die KMU, die zum deutschen Jobwunder in großen Maße beigetragen haben: Familienunternehmen, High-Tech-Spezialisten, klassische Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe und junge Start-ups.

Sie können attraktive Arbeitgeber sein und bieten sicherlich auch die nächsten Jahre gute und vielfältige Arbeitsplätze an.

Eine Informationsmöglichkeit bietet die Job- und Ausbildungsbörse Donaumoos am 16. März in der Karlshulder Turnhalle. Infos gibt es unter www.donaumoos.de

Text: euco/oH

Lesen Sie dazu auch
IMG_5564_bearb.jpg
AG Neusäß

Das fleißige „Schneiderlein“

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen