1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Günther Kurz setzt die Tradition fort

Wirtschaft

Anzeige

Günther Kurz setzt die Tradition fort

Die über 30 Mitarbeiter des Baugeschäfts Ausperger in Zusamaltheim
9154358_7793126.jpg
9159861_7798618.jpg
9160291_7799047.jpg
9159789_7798546.jpg
9167808_7806544.jpg
9154335_7793103.jpg
9155493_7794261.jpg
9160055_7798812.jpg
9144988_7783760.jpg
9166598_7805335.jpg
9154398_7793166.jpg
9150352_7789110.jpg
9144859_7783629.jpg
9160706_7799463.jpg
9160405_7799161.jpg
9151351_7790115.jpg

Der langjährige Mitarbeiter ist neuer Inhaber der Baufirma Ausperger in Zusamaltheim

Zum 1. Juli hat sich beim Baugeschäft Ausperger in Zusamaltheim eine Veränderung ergeben: Der langjährige Mitarbeiter Günther Kurz ist nun Geschäftsführer und Eigentümer des Traditionsbetriebs mit derzeit 33 Beschäftigten. Im Alltagsgeschäft soll sich aber nichts ändern, betont der neue Inhaber. Der Name Ausperger wird somit in der Region auch weiterhin für erstklassige Arbeiten und zuverlässige Ausführungen stehen.

Günther Kurz hat bereits eine lange Vergangenheit in der Firma Ausperger. Er hat dort seine Ausbildung zum Maurer absolviert und später in diesem Beruf noch seinen Meister gemacht. Nach über einem Jahrzehnt bei Ausperger verließ Kurz den Betrieb, um auch andere Perspektiven kennenzulernen. Vor sechs Jahren kehrte er nach Zusamaltheim zurück. Und schon bald gab es mit Eigentümer Georg Ausperger erste Gespräche, dass die Möglichkeit besteht, das Baugeschäft mit seinem guten Namen in der Region zu übernehmen. Schließlich wurden sich die beiden auch einig.

Bereits seit etwa zweieinhalb Jahren hat sich Günther Kurz in die Aufgabe als Inhaber und Geschäftsführer eingearbeitet, damit die Übergabe auch „sauber und nahtlos erfolgen kann“. Dies ist gelungen. Und Kurz ist überzeugt, die Firma Ausperger in gewohnter Weise weiterzuführen. Immerhin setzt Kurz eine stolze Familientradition fort, denn er ist bereits in vierter Generation in der Baubranche tätig. „Uns allen liegt das Bauen regelrecht im Blut.“ Für einen reibungslosen Ablauf sorgen auch die vielen langjährigen Mitarbeiter im Unternehmen. Kurz: „Die meisten unserer Arbeitnehmer sind bereits seit der Ausbildung im Geschäft, kennen die Abläufe perfekt und sind echte Fachleute in ihren Aufgaben.“ Verstärkung erhält Günther Kurz auch von seiner Frau Sabine, die nun ebenfalls in der Firma tätig ist und ihn in der Verwaltung nach Kräften unterstützt.

Für Georg Ausperger war das Wichtigste, dass die Arbeitsplätze erhalten bleiben. In Günther Kurz hat er „größtes Vertrauen“, dass dieser die Firma gut in die Zukunft führt. Die Geschäftsübergabe nutzt Ausperger, um sich zu bedanken: Bei allen Lieferanten und Kunden „für die langjährige und vertrauensvolle Kooperation“ sowie den Mitarbeitern „für ihren hervorragenden Einsatz und die partnerschaftliche Zusammenarbeit“. Seinem Nachfolger wünscht Ausperger „gute Ideen und eine erfolgreiche Fortführung des Betriebs“.

Günther Kurz und sein Team sind auf jeden Fall hoch motiviert und wollen dafür sorgen, dass das Motto der Firma Ausperger weiterhin gültig bleibt: „Zufriedene Kunden – auch nach der Fertigstellung und Abrechnung aller Leistungen“.

Lesen Sie dazu auch
Veinal.jpg
Ihr Fachmann vor Ort

Mauertrockenlegung: sicher und preiswert

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!