Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Angriffe auf Bildungseinrichtungen: Brennende Schulen in Cherson, beschädigte Uni in Charkiw
Wirtschaft
ANZEIGE

Im Dienste der Gesundheit

Foto: Dan Race, Fotolia.com
9896852_8529863.jpg
9888388_8521437.jpg
9896728_8529739.jpg
9888349_8521398.jpg
9890060_8523115.jpg

Von der Geburt bis zum Tod gibt es immer wieder Phasen, in denen der Mensch Hilfe oder Pflege braucht, sei es, weil er sehr jung, krank oder alt ist. Für jeden dieser Lebensabschnitte gibt es heute fachlich erstklassig ausgebildete Helfer.

Dies können Pflegekräfte  in Kliniken und Seniorenheimen oder Kitas sein. Aber auch die unterschiedlichsten Therapeuten, die Menschen beim gesunden Aufwachsen, bei Krankheiten oder im Alter unterstützen.

Der Physiotherapeut

Zum Beispiel: Der Physiotherapeut. Erhilft Patienten ihre Beweglichkeiten zu erhalten, wiederherzustellen und zu verbessern. Personen, die alters-, krankheits- oder unfallbedingt eingeschränkt sind, bieten sie Muskel- und Koordinationstrainingsmaßnahmen an.

Auf der Basis ärztlicher Diagnose und eigener Beobachtung planen sie den Therapieablauf, führen mit den Patienten Einzel- und Gruppentherapien durch wie Massagen, Elektrotherapien sowie Wärme- oder Hydrotherapien. Sie beraten ihre Patienten hinsichtlich Wirkungsweise, geeigneter Hilfsmittel, motivieren sie zu Eigenaktivität und Ausdauer und leiten sie zur selbstständigen Durchführung von krankengymnastischen Übungen an.

Beschäftigt sind Physiotherapeuten in Krankenhäusern, Facharztpraxen, in physiotherapeutischen Praxen, in Altenheimen, in Rehabilitationszentren oder in Einrichtungen zur Eingliederung und Pflege von Menschen mit Behinderung.

Der Heilpädagoge

Heilpädagogen erziehen, fördern und unterstützen Menschen jedes Alters, die unter erschwerten Bedingungen und mit Beeinträchtigungen leben, zum Beispiel Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger Behinderung, Sinnes- und Mehrfachbehinderung oder chronischen Erkrankungen sowie Kinder und Jugendliche mit emotionalen und mit Verhaltensstörungen.

Mittels entsprechender pädagogischer und therapeutischer Maßnahmen fördern sie vorhandene Fähigkeiten und beugen Behinderung und sozialer Ausgrenzung vor. Heilpädagogen werden in Wohn- und Pflegeheimen, Tagesstätten für Menschen mit Behinderung, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Kliniken und Therapiezentren, Gemeinschaftspraxen, Kindergärten und -horten sowie integrativen Einrichtungen gebraucht.

Der Kinderpfleger

Sozialpädagogische Assistenten beziehungsweise Kinderpfleger betreuen und pflegen – elternergänzend oder elternersetzend – Säuglinge, (Klein-)Kinder und teilweise auch Jugendliche. Die Ausbildung erfolgt in einer landesrechtlich geregelten schulischen Ausbildung an Berufsfachschulen und Berufskollegs und dauert zwei bis drei Jahre. Einsatzgebiete sind Kinderkrippen, -gärten und -horte, in Kinderheimen oder Wohnheimen für Menschen mit Behinderung, an Ganztagsschulen, in Privathaushalten (mit Kleinkindern), in Erholungs- und Ferienheimen, in Kinderkrankenhäusern und -kliniken.

Neben ihnen zählen auch Ärzte, Zahntechniker, Hörgeräteakustiker, Optiker, Sozialpädagogen und viele mehr zu den Heil- und Sozialberufen. Ein Gedanke eint sie dabei: Alle arbeiten im Dienste und zum Wohl der Gesundheit anderer Menschen. bim

Weitere Informationen unter

www.berufenet.arbeitsagentur.de

Hält an ihrem Kurs fest: Die Europäische Zentralbank hat erneut den Leitzins angehoben.
EZB-Zinsentscheid

Anleger können auf Treppenstrategie setzen

Design ohne Titel (4).png

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag leckere Rezeptideen, Tipps und Tricks rund ums Backen.

Kostenlos Newsletter abonnieren
Das könnte Sie auch interessieren