1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Neue Bäckerei – vieles beim Alten

Neueröffnung Heckl Aroma

Anzeige

Neue Bäckerei – vieles beim Alten

Vieles vergeht, Qualität besteht: Richard und Petra Hammerl freuen sich gemeinsam mit Dominik Heckl (Bild rechts) auf viele Besucher bei der Neueröffnung von Heckl Aroma in Pöttmes am Donnerstag, 12. September.
Bild: Foto: Heckl
230974973-1.jpg
230969548-1.jpg
230969715-1.jpg
230969490-1.jpg
230969959-1.jpg
230971482-1.jpg 230974316-1.jpg
230972609-1.jpg
230973945-1.jpg

Aus Hammerl wird Heckl – Tradition und Qualität bleiben

Sie gehörte zu Pöttmes wie das Schloss. Und die Pralinen aus der hauseigenen Manufaktur waren legendär und über die Marktgemeinde hinaus beliebt. Die Bäckerei Hammerl war in Pöttmes mit ihrer fast 200-jährigen Tradition eine Institution. Ende Juli allerdings war erst einmal Schluss. Aber schon Anfang September geht es weiter. Dass das Bäcker- und Konditorhandwerk kein leichtes ist, kann Richard Hammerl nur bestätigen. Der Betreiber der Pöttmeser Traditionsbäckerei schaut auf ein arbeitsreiches Leben zurück. 1982 hatte er den Betrieb von seinem Vater übernommen. Selbst sonntags waren er und seine Ehefrau Petra für die Kunden da. Einzig mittwochs blieb die Bäckerei-Konditorei mit Café geschlossen. Nun wollen und können die Hammerls nicht mehr. „Nach 40 Jahren habe ich einfach keine Lust mehr, nachts zu arbeiten“, erklärt Bäcker Richard Hammerl. Dazu kamen immer neue Auflagen für die Backstube und die nicht geklärte Nachfolgerfrage. Letztendlich führte der Gedankenaustausch mit Ehefrau Petra zu der Entscheidung, die Bäckerei abzugeben.

Allerdings sollte sie schon wegen der acht Angestellten weitergeführt werden. So traf Hammerl auf Heckl, Tradition auf Innovation, perfektes Geschäftsumfeld auf Zukunftskonzept. Dominik Heckl, selbst Chef einer Traditionsbäckerei aus Rennertshofen, liebt Tradition und Innovation gleichermaßen. Genau diese Kombination führt Bewährtes zu neuen Möglichkeiten. Und genauso will er in Pöttmes agieren. Das Ambiente wird neu und zeitgemäß, die Produktpalette wird noch breiter. Aber zugleich bleibt Altbewährtes und auch der Geist der Hammerls erhalten. Und nicht nur der. Denn auf ihre geliebten Pralinen werden die Pöttmeser nicht verzichten müssen. Genauso wenig wie auf das Milano-Eis aus Aichach. Und auch der Postschalter wird weiterhin in dem Gebäude anzutreffen sein. So bleibt dem Markt Pöttmes ein Stück Tradition erhalten. Ohne diese historische Bäckerei, Konditorei und Pralinerie mit Café wäre der Markt um einiges ärmer. Nun ist die Zukunft gesichert. Und das gemütlich, zeitgemäß und mit dem bekannten Angebot der Heckls aus Rennertshofen und der Hammerls aus Pöttmes.

Text: madi

Copy%20of%20IMG_0143.tif
Wirtschaft

Sicher ist sicher