Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Sanierung und Teilneubau der Realschule Wemding: Ein zukunftsfähiges Schmuckstück

Sanierung und Teilneubau der Realschule Wemding
ANZEIGE

Ein zukunftsfähiges Schmuckstück

Die Anton-Jaumann-Realschule in Wemding erstrahlt nach der abgeschlossenen Sanierung und einem Teilneubau in neuem Glanz.
Foto: Thomas Unflath
231565952-1.jpg
231554034-1.jpg
231560639-1.jpg 231553509-1.jpg 231553588-1.jpg 231567329-1.jpg 231565531-1.jpg 231565151-1.jpg 231565261-1.jpg
231564336-1.jpg
231564442-1.jpg
231557006-1.jpg
231565629-1.jpg

Sanierung und Teilneubau an Wemdinger Realschule abgeschlossen

Die Anton-Jaumann Realschule in Wemding erstrahlt in neuem Glanz. Nach vier Jahren und drei Bauabschnitten konnte kürzlich, die generalsanierte und teilweise neu erbaute Schule im kleinen, feierlichen Rahmen offiziell eingeweiht werden.

„Ich freue mich sehr, dass die Wemdinger Anton-Jaumann-Realschule mit dieser Generalsanierung zu einem modernen, zukunftsfähigen Schulgebäude gestaltet werden konnte, in dem sich die Lehrkräfte und die momentanen wie auch künftigen Generationen von Schülerinnen und Schülern wohlfühlen werden“, erklärt Landrat Stefan Rößle. 13 Millionen Euro hat die Baumaßnahme gekostet, über fünf Millionen Euro wurden vom Freistaat gefördert. Die aktuell 519 Schüler in 21 Klassen können sich über hochmoderne neue Räumlichkeiten freuen. Im ersten Bauabschnitt, von Juli 2017 bis April 2018, wurden vorrangig die naturwissenschaftlichen Unterrichtsräume erneuert. Außerdem wurde das Lehrerzimmer erweitert und ein neuer Server-Raum entstand. Im zweiten Bauabschnitt wurde der Südflügel mit zwölf Klassenzimmern, einem Bio-Übungsraum, einem Kunstsaal und zwei Werkräumen saniert und mit aktuellen, modernen Lehrmitteln ausgestattet. Im Juli 2019 startete schließlich der dritte und zeitgleich größte Bauabschnitt. Die vorhandene Aula, die sich mitten im Schulgebäude befand, wurde abgerissen und durch eine moderne, größere Aula ersetzt. „Ein echtes Schmuckstück, das bis zu 400 Personen Platz bietet“, freut sich Schulleiter Dr. Heinz Sommerer. Eine mit moderner Veranstaltungstechnik ausgestattete Bühne bietet für die musikalischen Events der Schule beste Voraussetzungen.

Die Schulküche und der Pausenverkauf, Unterrichtsräume für Musik und eine neue Schülerlesebücherei sowie im Untergeschoss weitere Werkräume wurden ebenfalls neu gebaut.

Barrierefrei und nachhaltig

Alle Räume wurden in den Bereichen Energieeinsparung, Barrierefreiheit, Brandschutz, Gebäudetechnik und Digitalisierung auf den Stand der Technik gebracht. Eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach versorgt die Schule zusätzlich mit regenerativen Eigenstrom. Landrat Stefan Rößle und Schulleiter Dr. Sommerer möchten sich nochmals ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit mit den regionalen Handwerksfirmen bedanken.

Nicht nur in Mayschoß in Rheinland-Pfalz wurden viele Häuser bei der Hochwasserkatastrophe komplett zerstört oder stark beschädigt.
Hochwasseropfern helfen

Wie Spender ihre Steuerlast senken

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren