Startseite
Icon Pfeil nach unten
Wirtschaft
Icon Pfeil nach unten

Start in den Job: Die Zukunft im Blick behalten

Start in den Job

Die Zukunft im Blick behalten

Nach der Suche nach einem Ausbildungsplatz kommt die Bewerbung, dann das Vorstellungsgespräch und erst dann die Zusage für die Ausbildung.
Nach der Suche nach einem Ausbildungsplatz kommt die Bewerbung, dann das Vorstellungsgespräch und erst dann die Zusage für die Ausbildung. Foto: Cookie Studio, stock.adobe.com

Die großen Ferien stehen unmittelbar bevor. Das vergangene Schuljahr war für alle Schülerinnen und Schüler eine besondere Herausforderung. Bei alledem ist es aber auch wichtig, an die Zeit nach der Schule zu denken. Besonders für Jugendliche, die das letzte Schuljahr vor sich haben, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um sich für Ausbildungsplätze mit Start im Jahr 2022 zu bewerben.

Denn nur Unterlagen, die rechtzeitig in den Betrieben vorliegen, haben auch die Chance, in den Auswahlprozess einbezogen zu werden. Die Entscheidung, in welche Richtung es beruflich gehen soll, ist ein äußerst entscheidender Schritt und nicht immer leicht. Informationen und Angebote gibt es viele, aber wie findet man das Richtige für sich?

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit unterstützt individuell bei allen Fragen rund um Berufs- und Studienwahl, Bewerbung und Ausbildungsstellensuche und deshalb sollten Schüler nicht zögern und schnellstmöglich einen Beratungstermin vereinbaren. „Auch in der aktuellen Situation sind wir für die jungen Menschen da und helfen dabei, ihre beruflichen Pläne zu verwirklichen. In den vergangenen Monaten waren viele Möglichkeiten der Berufsorientierung wie Praktika oder Schnuppertage stark eingeschränkt oder gar nicht möglich. Deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt für eine umfassende Beratung!“, wirbt Richard Paul, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Donauwörth.

Im Vordergrund des Unterstützungsangebotes steht ein persönliches Beratungsgespräch.

Beratung per Video

Je nach Entwicklung des Infektionsgeschehens ist dies aber an Schulen und in der Arbeitsagentur nicht immer uneingeschränkt möglich. Deshalb gibt es jetzt ergänzend ein neues Angebot: Die Videoberatung. Damit bietet die Agentur für Arbeit eine weitere Kontaktmöglichkeit „face-to-face“ zu den Berufsberatern. Das Videoberatungsangebot ist kostenlos und der Inhalt der Gespräche ist streng vertraulich und datenschutzkonform möglich.

Auch für die Jugendlichen ist die Agentur für Arbeit telefonisch oder per E-Mail erreichbar:

Lokale Rufnummer: 0906/788 333

Servicerufnummer: 0800/4555500 (gebührenfrei)

per E-Mail an: Donauwoerth.Berufsberatung@arbeitsagentur.de

Wer noch auf der Suche nach dem passenden Beruf oder dem passenden Studium ist, kann das Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de – Stichwort Check-U – nutzen, um den beruflichen Weg zu finden.

Anhand der ermittelten Stärken hilft es herauszufinden, mit welchen der vielen Ausbildungsberufe und Studienfelder man sich bei der Berufsorientierung näher beschäftigen sollte. Check-U – das Erkundungstool ermittelt anhand fundierter Testverfahren, was man kann und wofür man sich interessierst. So weiß man genau, wo man steht und welche beruflichen Möglichkeiten zu einem passen. Man bekommt eine Übersicht der Eigenschaften und Kompetenzen – ein ganz persönliches Kompetenzprofil. Im Tool findet man eine Ausbildungsplatzbörse und eine Studiensuche mit vielen Angeboten. Und wenn man vertiefte, persönliche Hilfe bei der Entscheidung braucht, dann einfach bei der Berufsberatung anmelden.

Tipp

Mit der Auswertung kann man den Termin bei der Berufsberatung vorbereiten und gezielte Fragen stellen.

Diskutieren Sie mit
0 Kommentare
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden