Wirtschaft

Anzeige

Übung macht den Leiter

Seit dem 28. Januar läuft die Aktion: Einmal Chef sein - davon können junge Menschen in der Berufsausbildung oft nur träumen.

Einmal Chef sein - davon können junge Menschen in der Berufsausbildung oft nur träumen. Bei Aldi Süd ist das anders. Die Nachwuchsförderung ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenspolitik. Deshalb dürfen die insgesamt 13 Auszubildenden des dritten Ausbildungsjahrs zum Einzelhandelskaufmann (bzw. -kauffrau) die Filialen in Augsburg, Steinerne Furt 57 a und Untermeitingen, Lagerlechfelder Straße 32 vom 28. Januar bis 16. Februar eigenständig leiten.

Wenn am Montag besagte Aldi-Filialen in Augsburg und Untermeitingen öffnen, sind die Aktionsangebote der Woche nicht das einzig Neue für die Kunden: "Diese Filiale wird von Azubis geführt" - so informieren Poster, Kassentrennstäbe und die Namensschilder an den Poloshirts der Mitarbeiter über die neuen Nachwuchs-Filialleiter.

Jeden Tag haben jeweils zwei andere Auszubildende in Schichten die Filialführung. Die übrigen Azubis übernehmen die weiteren Tätigkeiten: Kunden beraten, Ware einräumen und bestellen. Inventur machen - als Team sind alle dafür verantwortlich, dass alles rund läuft und die Kunden zufrieden sind. Während die Azubis das Ruder übernehmen, wird das Stammpersonal in den umliegenden Filialen eingesetzt oder befindet sich im Urlaub.

"Wir sind gespannt und freuen uns darauf, in Eigenregie alles in der Filiale zu organisieren", betonen Katharina Post und Patrick Engmann, Azubis und bald Chefs auf Zeit. Nervös sind sie nicht, denn alle Auszubildenden wurden intensiv vorbereitet. "Bei mehreren Schnuppertagen haben wir schon die Filiale besichtigt und den Filialleiter Herrn Schlemmer kennengelernt." Davor standen Seminare zu Führung, Kommunikationstraining und Personaleinsatz auf dem Ausbildungsplan. Das Handelsunternehmen Aldi Süd fördert im Azubi-Projekt neben dem Fachwissen besonders die soziale Kompetenz und eine realitätsnahe sowie praxisorientierte Ausbildung.

Sorgen um ihre Filialen machen sich die eigentlichen Filialleiter nicht. Im Gegenteil, auch sie sehen das Projekt als ideale Möglichkeit, das in der Ausbildungsfiliale, der Berufsschule und in den von Aldi Süd durchgeführten Seminaren Erlernte in die Praxis umzusetzen. Frühere Azubis, die mittlerweile als Nachwuchskräfte Verantwortung in anderen Filialen tragen, beraten die Auszubildenden während ihres Einsatzes. Im Hintergrund stehen sie für Fragen bereit, die Entscheidungen treffen die Azubis selbst.

Projekte wie diese zeigen, wie wichtig dem Unternehmen Aldi Süd eine fundierte und praxisorientierte Ausbildung ist. Gerne investiere man in die Zukunft der Jugendlichen, sagt Geschäftsführer Eric Zahlmann. Sicherlich auch einer der Gründe, weshalb die Auszubildenden bei Aldi Süd regelmäßig zu den Besten der Besten gehören und viele ihre Abschlussprüfung an der Industrie- und Handelskammer mit der Traumnote 1,0 abschließen.

pm

Über den Tod hinausgehende Vollmachten sollte im Zweifelsfall am besten immer vom Notar beglaubigt werden.
Auf Nummer sicher gehen

Vorsorgevollmacht vom Notar beglaubigen lassen

Das könnte Sie auch interessieren