Newsticker
Mindestens 18 Tote nach Raketenangriff auf ukrainisches Einkaufszentrum
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Wärmepumpe ist die energieeffizienteste Form der Poolheizung

Wirtschaft
ANZEIGE

Wärmepumpe ist die energieeffizienteste Form der Poolheizung

Foto: Foto: djd/Zodiac
9575512_8211343.jpg
9575518_8211349.jpg
9576803_8212614.jpg
9575123_8210954.jpg
9575527_8211358.jpg

Der Swimmingpool im eigenen Garten ist dank relativ niedriger Anschaffungs- und Betriebskosten heute kein Luxus mehr. Gedanken machen sich viele Poolbesitzer allerdings darüber, wie sie das Beheizen des Pools möglichst umweltfreundlich gestalten können.

Die meisten Bürger wollen  ihren Teil zur vielbeschworenen Energiewende beitragen. Die Lösung sind erneuerbare Energien, die mit klimafreundlichen Techniken für warmes Badewasser sorgen und damit weitaus klimaschonender sowie kostengünstiger arbeiten als herkömmliche Heiztechniken mit Öl oder Gas. Eine moderne Wärmepumpentechnik ist dabei die energieeffizienteste und flexibelste Option, um den Pool im eigenen Garten auf die gewünschte Badetemperatur zu bringen. Ausführliche Informationen zur Funktionsweise einer Wärmepumpe, zu den wichtigsten Vorteilen und Tipps für die Anschaffung gibt es beispielsweise unter www.rgz24.de/waermepumpe. In Videos werden die Vorzüge der umweltfreundlichen Technik anschaulich erklärt.

Wärme aus der Luft - bestens geeignet für den Outdoor-Pool

Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe wird einfach aufgestellt, aufwendige Tiefbohrungen oder Erdarbeiten sind nicht nötig. Die Wärmepumpen arbeiten bei höheren Außentemperaturen besonders effizient, also genau dann, wenn die Poolfreunde ihrem nassen Vergnügen auch tatsächlich nachgehen.

Durch ihre besondere Energieeffizienz zeichnen sich geregelte Wärmepumpen aus. Die Regel- und Steuertechnik  eines Herstellers verfügt über drei unterschiedliche Heizmodi. Ein „Smart“-Programm betreibt die Wärmepumpe im Normalbetrieb, der am häufigsten in Verwendung ist. Dieses Programm hält die Wassertemperatur automatisch konstant.

Schnell auf Temperatur

Ist das Wasser merklich kühl und will man es schnell auf die gewünschte Temperatur bringen, sollte man dagegen das sogenannte Boost-Programm einschalten. Es sorgt für eine größtmögliche Wärmeleistung und heizt in kurzer Frist auf. Im „SilentEco“-Modus wiederum stehen geringe Lüfterdrehzahlen für einen besonders guten Leistungskoeffizienten. Die Relation von Stromverbrauch und Wärmeertrag ist hier außerordentlich günstig. Der leise Lauf in diesem Modus schont außerdem die Nerven der Nachbarschaft, falls die Wärmepumpe beispielsweise einmal über Nacht arbeiten sollte.

Installation auch nachträglich möglich

Die Installation einer Wärmepumpe für den Pool ist jederzeit - auch nachträglich - möglich. Die Wärmepumpe benötigt lediglich einen Stromanschluss und eine Zu- und Ableitung für das Wasser aus dem Swimmingpool. Bestehende Heizungen können einfach abgeklemmt werden, da sich das Gehäuse der Wärmepumpe einfach im Garten nahe des Beckens aufstellen lässt. (djd)

Selbstdarstellung ist im Internet oft die halbe Miete - auch bei Finanz-Influencern.
Investment-Geheimtipps?

Finfluencer genau unter die Lupe nehmen

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter Version 2

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren