Newsticker

Bund und Länder einigen sich auf Kontaktbeschränkungen bis zum 29. Juni
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Was Anwälte in der Corona-Krise leisten können

Rechtssichere Antworten

Anzeige

Was Anwälte in der Corona-Krise leisten können

Bei zahlreichen Fragen ergibt sich derzeit Rechtsberatungsbedarf. Ein Anwalt unterstützt hier rechtssicher.
3 Bilder
Bei zahlreichen Fragen ergibt sich derzeit Rechtsberatungsbedarf. Ein Anwalt unterstützt hier rechtssicher.
Bild: mapo, stock.adobe.com

In der Corona-Pandemie geht es nicht selten um berufliche Existenzen oder persönliche Schicksale. Ein Anwalt ist der erste Ansprechpartner für Rechtssuchende.

Die gegenwärtige Zeit ist aufgrund der Corona-Krise von zahlreichen Unsicherheiten geprägt. Das gilt für Privat- wie auch für Geschäftsleute. Gut, wenn man jemanden an seiner Seite weiß, der zumindest in manchen Bereichen für Klarheit sorgen kann.

„Der Anwalt ist in allen rechtlichen Fragen rund um die Krise kompetenter Ansprechpartner und hilft verschwiegen sowie loyal bei der Durchsetzung von Rechten“, sagt RAuN Dr. Ulrich Wessels, Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK). Ob Arbeits-, Insolvenz-, Familien- oder Leistungsverweigerungsrecht - es gibt einen großen Bedarf an Beratung während und mit Sicherheit auch nach der Krise.

Recht oder Unrecht in der Corona-Krise:
Rechtsanwalt als erster Ansprechpartner

„Viele Bürgerinnen und Bürger sind verunsichert, was sie aktuell persönlich dürfen und was nicht. Gleichzeitig stellen sich Fragen rund um die berufliche Existenz, da viele Geschäfte und Betriebe schließen mussten und erst allmählich erste Lockerungen möglich sind“, erklärt Dr. Wessels.

RAuN Dr. Ulrich Wessels ist Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer.
Bild: BRAK

So sichert der Anwalt den Zugang zum Recht und hilft dabei, überprüfen zu lassen, welche Maßnahmen zulässig und verhältnismäßig sind und welche nicht. Gerade in einer Zeit, in der in einem föderalistischen System Regelungen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sind und Verordnungen immer wieder von neuen abgelöst werden, ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten. Dies kann ein Rechtsbeistand zuverlässig leisten.

Schuldrecht, Soforthilfen: Was gerade bei Rechtssuchenden gefragt ist

Rechtsberatungsbedarf ergibt sich derzeit beim Thema Soforthilfen: Wie kann ich mich beispielsweise wehren, wenn mein Antrag abgelehnt wurde.

„Auch der Bereich Schuldrecht ist gerade sehr gefragt", weiß Dr. Wessels. So kommt aufgrund der zahlreichen Veranstaltungsverbote derzeit zwangsläufig das Thema Leistungsverweigerungsrechte auf. „Viele Verbraucher fragen sich, ob sie für abgesagte Veranstaltungen oder Reisen Gutscheine akzeptieren müssen."

Kurzarbeit: Hier finden Arbeitnehmer rechtlichen Beistand

Hoch im Kurs steht laut Dr. Wessels ebenso der arbeitsrechtliche Beratungsbedarf. Kein Wunder, aufgrund der vielerorts angeordneten Kurzarbeit. „Der Anwalt gibt Auskunft dazu, was der Arbeitgeber darf, ob man die Einführung von Kurzarbeit hinnehmen muss und was der Arbeitgeber bei eingeführter Kurzarbeit beispielsweise im Hinblick auf Erreichbarkeit und Arbeitseinsatz verlangen darf", erläutert der BRAK-Präsident.

Wer sich übrigens Sorgen um eine mögliche Ansteckung macht, kann um kontaktfreie Beratung bitten: „Viele Anwälte bieten verstärkt telefonische Beratung an. Zudem haben viele Kanzleien aufgerüstet und den Empfangsbereich sowie Besprechungsbereiche mit Plexiglasscheiben ausgestattet, um Rechtssuchende und Personal zu schützen", sagt Dr. Wessels abschließend.

Nach langer Pause ist nun auch das City Center in Gersthofen wieder geöffnet. Die Händler freuen sich auf zahlreiche
Besucher.
Einkaufen vor Ort

City Center Gersthofen: Endlich geöffnet

Das könnte Sie auch interessieren