Newsticker
RKI registriert 7211 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter auf 60,6
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Wir bilden aus: Das erste Gehalt

Wir bilden aus
ANZEIGE

Das erste Gehalt

Für ihre Arbeit im Ausbildungsbetrieb erhalten Auszubildende ein Gehalt.
Foto: contrastwerkstatt/stock.adobe.com

Wer arbeitet, wird dafür bezahlt. Das müssen Auszubildende wissen.

Wer arbeitet, wird – Sonderfälle ausgeschlossen – dafür bezahlt. Während der Ausbildung wird das Gehalt „Ausbildungsvergütung“ genannt. Je nach Beruf, Standort, Branche und Größe des Betriebs kann die unterschiedlich hoch ausfallen. Ausgezahlt wird sie meistens gegen Ende des Monats.

Vom Brutto werden dabei Steuern und Versicherungsbeiträge abgezogen, heraus- kommt das Netto. Dieses überweist der Ausbildungsbetrieb auf das ihm genannte Konto. Parallel bekommen Auszubildende per E-Mail oder Post eine Abrechnung.

Weil es sich bei dem Einkommensnachweis um eine wichtige Unterlage handelt – unter anderem für die Steuererklärung – sollten Azubis sie unbedingt aufheben und dafür am besten einen eigenen Ordner anlegen.

paju

Mathe-Genie muss man nicht sein, aber sich ein wenig mit Finanzen auszukennen schadet nicht. Mangeldes Wissen kann teuer werden.
Finanzwissen

Dispozins, Inflation oder Rendite?

Neu: Unser Zuckerguss Newsletter

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag neu & kostenlos mit leckeren Rezeptideen und Inspirationen rund ums Backen.

Newsletter bestellen
Das könnte Sie auch interessieren