Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Wirtschaft
  4. Global Player: Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben haben weltweit Erfolg

Global Player
ANZEIGE

Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben haben weltweit Erfolg

The Sphere in Las Vegas ist die wohl spektakulärste Konzerthalle der Welt. Am Innenausbau war das Gersthofer Unternehmen Seele mitbeteiligt.
Foto: Foto: dima, stock.adobe.com

The Sphere in Las Vegas, Marina One in Singapur, die Elphi in Hamburg: In allen drei Gebäuden sind Komponenten aus Bayerisch-Schwaben zu finden. Wer dahinter steckt.

Dass man in den USA in anderen Dimensionen denkt, wurde wieder einmal klar, als Ende September 2023 in Las Vegas die wahrscheinlich größte Konzerthalle der Welt eröffnet wurde. Wobei Halle der MSG Sphere nicht mal annähernd gerecht wird. Das Gebäude ist eine riesige Kugel, an deren Außenfassade 57,6 Millionen LEDs verbaut sind. Man kann damit jedes denkbare Bild erschaffen und erleuchten lassen. Der Innenraum ist ebenfalls beeindruckend: Über 20.000 Leute haben Platz. Sie sitzen inmitten einer gigantischen Konstruktion voller LEDs, die eine Fläche von 15.000 Quadratmetern bedecken. Und da kommt ein Unternehmen aus Gersthofen ins Spiel: Der Fassadenbauer Seele war für die Aluminiumkonstruktion verantwortlich, auf der die LEDs angebracht sind.

Was das Fassadenbau-Unternehmen kann, hat es schon bei anderen Gelegenheiten bewiesen: So ist Seele zum Beispiel auch verantwortlich für die Fassadenkonstruktion des VIP-Showrooms beim Nobeljuwelier Tiffany & Co. in New York. Aber auch in Sydney, London oder Frankfurt stehen Werke von Seele. Vielleicht sogar in direkter Nachbarschaft zu Gebäuden, an denen ein weiteres Unternehmen aus der Region seine weithin sichtbaren Spuren hinterlassen hat. Die Josef Gartner GmbH aus Gundelfingen war unter anderem an der Elbphilharmonie in Hamburg, am Bank of China Tower in Hongkong oder der BMW Welt in München beteiligt. Für die architektonisch anspruchsvollen Gebäude haben die Konstruktionsprofis aus Gundelfingen die passenden Fassaden geliefert.

Diese Unternehmen aus Bayerisch-Schwaben gehören weltweit zur Spitzenklasse

Für so viel Innovationskraft und Kreativität muss man natürlich auch in anderen Dimensionen denken. Und das tun nicht nur Seele in Gersthofen oder Gartner in Gundelfingen, sondern auch zahlreiche andere Unternehmen in der Region, die mit ihren Produkten oder Fertigkeiten zur globalen Spitzenklasse gehören.

Beispiel gefällig? Weltweit werden täglich um die 140 Millionen Mahlzeiten in Rational-Geräten zubereitet. Das Unternehmen ging vor 50 Jahren mit 18 Mitarbeitern in Landsberg am Lech an den Start. Heute beschäftigt Rational 2200 Mitarbeitende, davon allein 550 Köchinnen und Köche, auf der ganzen Welt. Der Kombidämpfer iCombi oder der iVario, ein Gerät, das kochen, braten und frittieren kann, haben neue Standards in den Profiküchen gesetzt. Über 1.200.000 Geräte hat Rational in den 50 Jahren seines Bestehens ausgeliefert. Gefertigt werden sie in Landsberg sowie im französischen Wittenberg.

Weltweit führender Hersteller von Mineralfarben kommt aus Diedorf bei Augsburg

Auch ein echtes Heimaterzeugnis sind die Produkte von Keimfarben aus Diedorf – dem weltweit führenden Hersteller von Mineralfarben. Das Patent für „Keim’sche Mineralfarben“ von 1878 galt damals als Synonym für Farbbrillanz und Langlebigkeit. Auch heute noch stellt Keimfarben unerreicht haltbare Farben auf mineralischer Basis her. Doch nicht nur das: Wand- und Fassadenfarben, Beton- und Holzsysteme, Putze und Spachtelmassen Kalksysteme und Systeme zur Wärmedämmung, Natursteinsysteme sowie Lasuren hat das Unternehmen ebenfalls im Programm.

Lesen Sie dazu auch
An der Battersea Power Station in London kam Sol-Silikatfarbe für Fassaden des Diedorfer Unternehmens Keimfarben zum Einsatz.
Foto: Foto: marcorubino, stock.adobe.com

Produkte aus dem Hause Keimfarben sind überall auf der Welt zu finden, etwa im Gebäudekomplex Marina One in Singapur, im Humboldt Forum in Berlin, im Volkstheater München, an der Battersea Power Station in London oder im Walt Disney World Swan Reserve im Disneyland Orlando.

Firmen aus Bayerisch-Schwaben haben weltweit Erfolg

Dass so große Namen auf den Referenzlisten stehen, kann nur eines bedeuten: Die Qualität stimmt. Mit ihren Produkten und Dienstleistungen haben die Global Player aus der Region einzigartige Erfolgsgeschichte geschrieben. Es eint sie die Kombination aus Erfindergeist, Ehrgeiz, dem Gespür für die richtige Zeit, den richtigen Ort und das richtige Produkt und der Mut zu Innovation und Außergewöhnlichem. Diese Eigenschaften teilen sie mit weiteren Firmen. Denen, die keine großen Namen als Referenzen brauchen, weil sie selber mit ihren Namen für außergewöhnliche Qualität und weltweiten Erfolg stehen:

  • Kuka
  • Airbus
  • MAN
  • UPM
  • und noch viele weitere mehr.

Spitzenklasse aus der Heimat eben.

Dieser Artikel stammt aus einer Sonderbeilage der Augsburger Allgemeinen. Weitere spannende Themen finden Sie in unserem Magazin „Made in Bayerisch-Schwaben“.

Über ihre Urkunden freuen sich (von links) Hansjörg und Johannes Knoll, Rainer Scharold, Christoph Mayer (Bäckerei Geßwein), Georg Schneider, Obermeister Peter Mück mit Prüfer Manfred Stiefel.
Brotprüfung 2024

Diese Augsburger Bäcker wurden bei der Brotprüfung ausgezeichnet

Design ohne Titel (4).png

Mit Zuckerguss ins Wochenende

Jeden Freitag leckere Rezeptideen, Tipps und Tricks rund ums Backen.

Kostenlos Newsletter abonnieren
Das könnte Sie auch interessieren