Anzeige
  1. Startseite
  2. Tipps & Ideen
  3. Haushalt
  4. 10 Alltagshelfer die jeder kennen sollte

Haushaltstipps

10 Alltagshelfer die jeder kennen sollte

Bild: Tobias Hase/dpa

Allgemeine Tipps

  • Fenster nie bei strahlendem Sonnenschein putzen, durch die Kraft der Sonne verdunstet das Wasser schneller als das Fenster trocken gerieben werden kann und es bilden sich Streifen.
  • In Sachen Putzmittel gilt: „Weniger ist mehr“. Die wichtigsten Putzmittel:
  • Neutralreiniger oder Neutralseife sind die wichtigsten Putzmittel in jedem Haushalt. Sie bilden einen leichten Schutzfilm auf Ablagen und Möbeln. Der neutrale pH-Wert macht sie zum umweltverträglichsten Putzmittel.
  • Schmierseife eignet sich stark verdünnt, um Natursteinböden zu putzen.
  • Allzweckreiniger sind besonders wirksam gegen fetthaltige Verschmutzungen.
  • Zitronensäure entkalkt Wasserkocher, Siebe, Bad und WC genauso gut, wie Essigsäure. Der Vorteil: Sie ist milder als Essigessenz.
  • Essigsäure bietet sich hingegen für die Reinigung des Kühlschranks an, weil sie Gerüche bindet. Man sollte sie mit mindestens der vierfachen Menge Wasser verdünnen und dort einsetzen, wo Oberflächen mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Essigessenz ist wirksam gegen Schimmel und Gerüche und frischt Farbe in Textilien auf. Außerdem kann Essig Desinfektionssprays im Bad ersetzen.
  • WC-Reiniger enthalten Zitronensäure oder anorganische Säuren. Weil sie dickflüssig sind, haften sie auch auf senkrechten Oberflächen. Sanitärreiniger sollten nur für die Toilette verwendet werden. Für Armaturen und Waschbecken genügen Zitronensäure und Spülmittel.
  • Spiritus tötet Schimmelpilze und reinigt Fenster, Spiegel und Fliesen streifenfrei. Für die Spiegelreinigung reicht aber auch ein Mikrofasertuch mit Wasser. Einfach so lange putzen, bis der Lappen leicht über die Oberfläche gleitet.
  • Scheuermittel enthalten Schleifmittel und sind für die Reinigung von hartnäckigen Verschmutzungen geeignet.

1. Kerzenwachs entfernen

Getrocknetes Kerzenwachs lässt sich am besten entfernen, indem man das Wachs mit dem Föhn* leicht erhitzt. Anschließend das Wachs wegwischen und mit etwas Essigwasser die letzten Reste entfernen.
Sandra Strasser, Donauwörth

2. Etikettenreste entfernen

Etiketten- und sonstige Aufkleberreste können ganz einfach mit Zitronensäure entfernt werden. Den Zitronensaft auf ein Tuch geben und die Reste anschließend abwischen. Die Säure löst den Restklebstoff der Aufkleber.
Julius Ambrosch, Augsburg

3. Haarkämme mit Rasierschaum reinigen

Rasierschaum* auf nasse Haarkämme und -bürsten sprühen. Nun gut einmassieren und für längere Zeit einwirken lassen. Anschließend mit warmem Wasser aufschäumen, mit den Händen nochmals einmassieren und anschließend mit klarem Wasser ausspülen.
Lydia Jäger, Finningen

4. Gegen lästige Mücken

Schneiden Sie eine Orange oder Zitrone in zwei Hälften, spicken Sie diese mit getrockneten Nelken* und legen Sie diese auf den Tisch. Durch die Säure werden ätherische Öle der Nelken frei. Das duftet für uns Menschen gut und vertreibt sehr effektiv die lästigen Mücken.
Claudia Baumann, Augsburg

5. Allzweckputzmittel selbst gemacht

250 ml Essigessenz* und 250 ml Spülmittel* in eine Sprühflasche* (ca. 1 l Fassungsvermögen) einfüllen, dann den Rest der Flasche mit Leitungswasser auffüllen. Mit diesem selbst gemachten Putzmittel können Kalk und Fett einfach entfernt werden.
Christina Schneider, Kötz

6. Flugrost auf Besteckteilen

Diese entstehen oft, wenn das Besteck im Geschirrspüler gereinigt wird. Entfernen lässt sich dieser ganz einfach mit der blauen Seite eines Tintenradiergummis*. Hierzu über die rostige Stelle radieren und verschwunden ist der Rost.
Angelika Metzger, Augsburg

7. Spülmaschinentabs gegen Beläge in Kaffee-/Thermoskannen

Beläge in Thermoskannen* lösen sich schnell und rückstandslos, wenn ein Spülmaschinentab* in die Kanne gelegt und mit kochendem Wasser überbrüht wird. Einwirkungszeit mindestens 20 Minuten (je nach Verschmutzungsgrad zu verlängern). Anschließend gründlich mit klarem Wasser abspülen.
Christine Karrer, Augsburg

8. Gegen stumpf gewordenen Bügeleisen

Das Bügeleisen* ist stumpf geworden? Stellen Sie es kalt für 10 Min. auf ein mit Essig getränktes Tuch. Anschließend gleitet es wieder wie neu über die Bügelwäsche.
Barbara Schiegg, Mussenhausen

9. Silberbesteck und -schmuck in neuem Glanz

In einer mit Alufolie ausgelegten Schale einen Teelöffel Salz zusammen mit einem Teelöffel Waschsoda* (bei Schmuck nur Salz verwenden) mit kochendem Wasser aufgießen. Anschließend das Besteck bzw. den Schmuck ca. 2 bis 3 Minuten in das Silberbad legen. Zum Schluss herausnehmen, unter fließendem Wasser abspülen und trocken reiben.
Elisabeth Bauer, Bergheim & Christina Frommelt, Thannhausen

10. Fliesenfugen reinigen

Schmutzige Fugen von Wand- oder Bodenfliesen werden wieder schön sauber, wenn diese mit einer alten Zahnbürste und Salmiakwasser (-geist)* behandelt werden.
Erika Schaile, Augsburg

Auch interessant für Sie
Kochtopf
Küchentipps

Von erfahrenen Hausfrauen: 10 Tipps für die Küche