Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
USA schließen die Lieferung von Kampfjets an die Ukraine nicht aus
  1. Startseite
  2. Top-Artikel
  3. Meistgesucht
  4. Auszeichnung Traktor des Jahres 2023: Fendt-Traktor 728 Vario ist Tractor of the Year 2023: Auszeichnung bei EIMA

Auszeichnung Traktor des Jahres 2023
10.11.2022

Fendt-Traktor 728 Vario ist Tractor of the Year 2023: Auszeichnung bei EIMA

Große Ehre für das Ostallgäuer Unternehmen Fendt: Einer ihrer Traktoren ist bei einer Messe in Italien zum Traktor des Jahres ausgezeichnet worden.

Der Fendt-Traktor 728 Vario ist "Tractor of the Year 2023" (Traktor des Jahres 2023). Diese Auszeichnung hat eine Jury, die aus 25 Agrar-Journalistinnen und Journalisten aus 25 verschiedenen Ländern aus Europa besteht, bei der Messe EIMA in Bologna (Italien) vergeben.

Christoph Gröblinghoff, Vorsitzender der Fendt Geschäftsführung, freut sich sehr über diese Auszeichnung: „Modelle der Baureihe Fendt 700 Vario sind unsere meistverkauften Traktoren und werden von Landwirtinnen und Landwirten weltweit eingesetzt." Für die Fendt-Ingenieurinnen und -Ingenieure sei es eine Herausforderung gewesen, "etwas Gutes noch besser zu machen". Faktoren wie der niedrige Kraftstoffverbrauch bei hoher Leistungsfähigkeit von bis zu 300 PS, Bodenschonung und höchste Flexibilität für verschiedene Einsätze seien wichtig für die Kundinnen und Kunden weltweit.

Lesen Sie auch: So macht sich Fendt fit für die Zukunft

Fendt 728 Vario: Technische Daten im Überblick

Der Fendt-Traktor 728 Vario ist nach Angaben des Herstellers "leistungsstark und wenig". Die Hauptmerkmale:

  • Antriebsstrang: Fendt VarioDrive
  • Reifendruckregelanlage: VarioGrip
  • FendtONE
  • Leistung: bis zu 300 PS
  • Motor: 6-Zylinder 7,5 Liter AGCO Power
  • Separate Hydromotoren treiben Vorder- und Hinterachse an
  • Konstanter Allradantrieb
  • Pull-in-turn-System verkleinert den Wenderadius um bis zu 10 Prozent
  • Fendt iD Niedrigdrehzahl-Konzept
  • Frontlader der neuen Generation
  • Premium-Fahrersitz
  • FendtONE on & offboard

„Zu den Hauptmerkmalen gehören ein 6-Zylinder 7,5-Liter AGCO Power Motor mit 283 PS", erklärt die Jury laut Pressemitteilung von Fendt. Unter bestimmten Bedingungen werde eine zusätzliche Leistung von bis zu 20 PS ermöglicht. Zudem habe der Fendt 728 Vario ein neues Getriebe, ein neues Hydraulik- und Kühlsystem und eine sichere Kabinenfiltrierung (Kat. 4). Darüber hinaus überzeugten seine "überragende Wendigkeitund sehr niedriges Leistungsgewicht" die Jury.

Erst kürzlich war zudem die Baureihe Fendt 700 Vario Gen7 bei der internationalen Fachausstellung SIMA in Paris ausgezeichnet worden: „Farm Machine 2023“ in der Kategorie „Traktoren 180 bis 280 PS“.

Lesen Sie auch: Spektakuläre Fendt-Show: So lief die Vorstellung der neuen 700er Baureihe ab

Was ist die Auszeichnung „Tractor of the Year“?

Die Auszeichnung „Tractor of the Year“ wird seit 1998 einmal pro Jahr vergeben - seit 2006 abwechselnd bei der Messe EIMA und bei der Agritechnica. Die unabhängige Jury besteht aus 25 Agrar-Journalistinnen und Journalisten aus 25 unterschiedlichen europäischen Ländern.

Seit der Gründung wurden Fendt Produkte bereits siebenmal in der Hauptkategorie mit dem „Tractor of the Year“ ausgezeichnet - und damit nach Angaben von Fendt häufiger als alle anderen Marken. Bereits 1999 gewann der Fendt Favorit 700 Vario erstmals die Auszeichnung.

Lesen Sie auch: "Der beste Traktor aller Zeiten": Fendt stellt neue Baureihe vor

Was ist die Fachmesse EIMA?

Die EIMA findet 2022 zum 45. Mal vom 9. bis zum 13. November in Bologna (Italien) statt. In diesem Jahr stellen über 1000 italienische und 480 internationale Aussteller aus 40 Ländern ihre Produkte auf 128.000 Quadratmetern Messegelände aus.

Die internationale Ausstellung für Agrartechnik für die Landwirtschaft findet alle zwei Jahre statt. Seit 1969 richtete die FederaUnacom (Federazione Nazionale Costruttori Macchince per l’Agricoltura) – die italianesche Vereinigung der Landtechnikhersteller – die Messe aus.

Lesen Sie auch: Experten sagen: Diese Wege führen die Landwirtschaft in eine gute Zukunft

Die Diskussion ist geschlossen.