Veranstaltungen /

Bayreuther Festspiele

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Christopher Maltman als Ödipus in der Oper «Oedipe» von George Enescu in Salzburg. Foto: Barbara Gindl
Eine Entdeckung

Achim Freyer inszeniert "Oedipe" in Salzburg

Bei Multikünstler Achim Freyer weiß man, woran man ist. Bei den Salzburger Festspielen inszeniert er George Enescus großartige Opernrarität "Oedipe" als hoch stilisierte Traumwelt.

Anna Netrebko singt vorerst nicht in Bayreuth. Foto: Barbara Grindl
Opern-Diva

Netrebko und Bayreuth kommen einfach nicht zusammen

Es hätte so schön sein können: Die vielleicht größte Opern-Diva der Welt bei dem vielleicht berühmtesten Opern-Festival. Doch bevor es begonnen hat, ist das Gastspiel von Anna Netrebko auf dem Grünen Hügel von Bayreuth schon wieder vorbei.

Anna Netrebko singt vorerst nicht in Bayreuth. Foto: Barbara Grindl
Annette Dasch springt ein

Zu erschöpft: Anna Netrebko sagt Bayreuth-Debüt ab

Lange hatten die Bayreuther Festspiele auf den großen Moment hingefiebert: Anna Netrebkos ersten Auftritt auf dem Grünen Hügel. Beinahe hätte es geklappt, aber eben nur beinahe.

Manni Laudenbach muss jetzt viele Autogramme geben. Foto: Tobias Hase
Wagner-Festspiele

Manni Laudenbach: Der Blechtrommler feiert Erfolg in Bayreuth

Manni Laudenbach ist der heimliche Star der diesjährigen Wagner-Festspiele. Der Schauspieler und Musiker nimmt im "Tannhäuser" eine besondere Rolle ein.

Copy%20of%20Gr%c3%bcner_H%c3%bcgel.tif
Dillingen

Dillingens Grüner Hügel

Viel ist zur Zeit vom Grünen Hügel in Bayreuth zu hören. Aber wir im Landkreis Dillingen haben auch einen...

Andreas Schlager (Parsifal, M) und der Chor der Bayreuther Festspiele als Klingsors Zaubermädchen bei den Bayreuther Festspielen. Foto: Enrico Nawrath/Festspiele Bayreuth
Mit und ohne Religion

"Parsifal" in Bayreuth stürmisch gefeiert

Die Premierenwoche der Bayreuther Festspiele neigt sich dem Ende zu. Und es muss keine Neuinszenierung sein: Auch die Wiederaufnahme der Deutung des "Parsifal" kommt beim Publikum bestens an. Und das, obwohl die Inszenierung etwas an politischer Brisanz verloren hat.

Manni Laudenbach muss jetzt viele Autogramme geben. Foto: Tobias Hase
Wagner-Festspiele

Die heimlichen Stars am Grünen Hügel

Anna Netrebko? Christian Thielemann? Klaus Florian Vogt? Nein. Die heimlichen Stars des Grünen Hügels heißen Manni Laudenbach - und "Schokoladenkuchen".

dpa_5F9DF4000827CE80.jpg
Bayreuther Fstspiele

Richard Wagner zieht das deutsche Schwert

Die nationalen beziehungsweise nationalistischen Töne in den Opern „Tannhäuser“, „Lohengrin“ und „Meistersinger“

Michael Gniffke (1. Edler, l-r), Elena Pankratova (Ortrud) und Tansel Akzeybek (2. Edler) zeigten viel Körpereinsatz. Foto: Enrico Nawrath/Festspiele Bayreuth
Kontrastprogramm

Bayreuther Märchen-"Lohengrin" geht ins zweite Jahr

Die Bayreuther Festspiele starteten in diesem Jahr mit dem "Tannhäuser" und einem wahrhaften Regie-Feuerwerk. Der zweite Tag mit der Wiederaufnahme des "Lohengrin" ist in vielen Punkten ein Kontrastprogramm - auch musikalisch.

Stephen Gould (Tannhäuser) und Elena Zhidkova (Venus) bei der Probe zur Oper «Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg». Foto: Enrico Nawrath/Festspiele Bayreuth
Bayreuther Festspiele

Premierenkritik: „Tannhäuser“ ist knackig, frech und tolldreist

Plus Tobias Kratzer inszeniert für die Festspiele in Bayreuth Wagners Oper „Tannhäuser“ als Kunststück, Parodie und „Tatort“ - ein szenischer Genuss. Unsere Premierenkritik.