Berlinale
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Berlinale"

Alexander Scheers Wandlungsfähigkeit ist in Sløborn auch wieder zu sehen.
Interview

Alexander Scheer sieht in der ZDF-Serie "Sløborn" dem Tod ins Auge

Filmpreisträger Alexander Scheer ist ab Donnerstag in der ZDF-Pandemie-Serie "Sløborn" zu sehen. Hier spricht er über Magie, Liebe zum Kino und natürlich über Corona.

Carlo Chatrians Expetise ist auch in Hollywood gefragt.
"Ich freue mich"

Chatrian: Berufung in Oscar-Akademie ehrt auch Berlinale

Die Oscar-Akademie hat in Beverly Hills mehr als 800 internationale Filmschaffende ausgewählt, die künftig bei der Vergabe der Oscars abstimmen. Einer von ihnen ist nun der künstlerische Leiter der Berlinale.

Der Start des Disney-Blockbusters «Mulan» wurde in den August verschoben.
Corona-Lockerung

Zurück zur Normalität? Die Kinobranche vor dem Neustart

Ab dieser Woche können die Kinos endlich in allen Bundesländern wieder öffnen. Auch die ersten größeren Neustarts sind angekündigt. Doch die Branche kann noch immer nicht aufatmen.

Die 93. Oscar-Verleihung wird wegen der Coronavirus-Pandemie auf den 25. April 2021 verschoben.
Filmpreise

Corona-Aufschub: Nächste Oscar-Gala erst im April

Acht Wochen länger als geplant muss Hollywood auf seine große Nacht warten: Die Oscars werden 2021 erst im April vergeben. Die Coronavirus-Pandemie wirbelt den Filmbetrieb weiter auf. Hat das auch Folgen für die Berlinale?

Ildiko Enyedi gewann den Goldenen Bären im Jahr 2017.
Berlinale-Gewinnerin

Regisseurin Ildiko Enyedi überstand Corona-Erkrankung

Filmregisseurin Ildiko Enyedi sitzt der Schreck ihrer Corona-Erkrankung noch in den Knochen. Die Selbstisolierung nutzte sie, um einen kurzen "Quarantänefilm" zu drehen.

Die Bildhauerin Renée Sintenis schuf unter anderem das Werk „Springender Bock“. Edwin-Scharff-Museumsleiterin Helga Gutbrod ist dankbar, nach der epidemiebedingten Schließung nun gerade mit dieser Ausstellung beginnen zu können.
Neu-Ulm

Ausstellung über die Schöpferin des Berlinale-Bären

Plus Das Edwin-Scharff-Museum in Neu-Ulm widmet seine erste Ausstellung nach der Schließung der Künstlerin Renée Sintenis.

Wie und wann geht es weiter mit den deutschen Kinos?.
Neustart

Wie und wann sollen die Kinos wieder öffnen?

Nach wochenlanger Schließung dürfen Filmtheater an einigen Orten wieder öffnen. Eigentlich eine gute Nachricht, doch manche Betreiber fühlen sich überrumpelt. Eine Frage ist: Was sollen sie zeigen?

Das Palais des Festivals von Cannes im letzten Jahr.
Corona-Krise

Filmfestival Cannes will nicht aufgeben

Die Verantwortlichen in Cannes hatten gehofft, dass das Filmfestival zu einem späteren Termin stattfinden kann. Daraus wird nichts. Doch aufgeben will man nicht.

In asiatischen Ländern war die Atemschutzmaske auch schon vor Ausbruch des Coronavirus beliebt.
Neues aus der Modeszene

Die Maske, das Ding des Jahres?

Die Angst um eine rasche Ausbreitung des neuartigen Coronavirus geht um. Auch in der Modewelt wird das Virus thematisiert. Und nun liegen modische Atemmasken im Trend.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Ulrich Matthes, Präsident der Deutschen Filmakademie, bei der Bekanntgabe.
Deutscher Filmpreis

"Berlin Alexanderplatz" mit elf Nominierungen

Wer gewinnt die Goldene Lola? Seit Mittwoch stehen die Nominierten fest - und zwei Filme führen die Liste an. Unklar ist, wie die Verleihung in einigen Wochen genau aussehen wird.

Der iranische Regisseur Mohammed Rassulof 2013 beim Filmfestival in Cannes.
Iranischer Regisseur

Berlinale stellt sich hinter Mohammed Rassulof

Mohammed Rassulof gewann mit seinem Film "Es gibt nichts Böses" den Goldenen Bären. Aber im Iran wird er mit Gefängnis bedroht.

Hillary Clinton zu Gast auf der Berlinale, bei der auch eine Film-Dokumentation über die Ex-Präsidenten-Gattin und Ex-US-Außenministerin vorgestellt wurde.
Interview

Hillary Clinton: "Unser Kampf als Frauen geht weiter"

Exklusiv Hillary Clinton spricht über ihren Gegner Donald Trump, eigene Fehler und darüber, warum es Frauen in der Politik auch heute noch schwerer haben als Männer.

Ein Kuss für den Silbernen Bären: Paula Beer.
Silberner Bär

Paula Beer über "Undine" und ihren Filmpartner

Bei der Berlinale geht eine hohe Auszeichnung auch an die deutsche Schauspielerin Paula Beer. Die 25-Jährige wirkt ziemlich überrascht.

Mit einem nachdenklichen Blick: Baran Rasoulof nimmt für ihren Vater, den Regisseur Mohammad Rasoulof, den Goldenen Bären für den besten Film entgegen.
Berlinale

Ein Überlebensgarantie für den Filmemacher Rasoulof

Plus Der iranische Filmemacher Mohammad Rasoulof darf seit 2017 nicht mehr aus seiner Heimat ausreisen und macht weiter: Sein neues Werk kritisiert die Todesstrafe.

Das Team von «Es gibt kein Böses» feiert den Goldenen Bären.
Berlinale

Glücklich und traurig: Goldener Bär für den Iran

Wie kann ein liebender Familienvater Todesurteile vollstrecken? Und welche Schuld trägt der Einzelne an staatlich verordneter Gewalt? Solche Fragen stellt ein politisch engagierter Film aus dem Iran. Die Berlinale zeichnet ihn aus - der Regisseur darf allerdings nicht dabei sein.

Baran Rassulof hat den Goldenen Bären für ihren Vater entgegengenommen.
Berlinale 2020

"Es gibt kein Böses": Goldener Bär geht an Iranfilm

Die Preisträger der Berlinale stehen fest: Die Jury zeichnet eine Geschichte aus dem Iran als besten Film aus - und verleiht auch Schauspielerin Paula Beer einen Bären. Die reagiert überrascht und nutzt die Gelegenheit für eine Erklärung.

Baran Rasoulof in einer Szene des Films «Es gibt kein Böses».
Berlinale

"Es gibt kein Böses": Goldener Bär geht an Iranfilm

Die Preisträger der Berlinale stehen fest: Die Jury zeichnet eine Geschichte aus dem Iran als besten Film aus - und verleiht Schauspielerin Paula Beer einen Bären.

Paula Beer hat einen Silbernen Bären für ihre Rolle in Christian Petzolds Film «Undine» bekommen.
Filmpreis

Berlinale 2020: Paula Beer ist beste Darstellerin

Jubel für einen deutschen Beitrag: Für ihre Darstellung in Christian Petzolds Liebesfilm "Undine" gewinnt Paula Beer einen Silbernen Bären - mit gerade mal 25 Jahren.

Der Goldene Bär geht an «Es gibt kein Böses».
Berlinale

Goldener Bär geht an Iranfilm "Es gibt kein Böses"

Der Episodenfilm "Es gibt kein Böses" des iranischen Regisseurs Mohammed Rassulof hat den Goldenen Bären der 70.

Zehn aufregende Tage liegen hinter Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian, der neuen Berlinale-Spitze.
Todesstrafe und Konsumterror

Berlinale 2020: Erste Preise vergeben

Preis der Ökumenischen Jury, Gilde-Filmpreis oder Publikumspreis: Auf der Berlinale gibt es viele Auszeichnungen zu gewinnen. Jetzt stehen die ersten Preisträger fest.

Die Internationale Jury der Berlinale:  Bérénice Bejo (l-r), Kenneth Lonergan, Jeremy Irons, Bettina Brokemper, Kleber Mendonca Filho, Luca Marinelli und Annemarie Jacir.
Internationale Filmfestspiele

70. Berlinale: Wer bekommt den Goldenen Bären?

Nach zehn Festivaltagen fällt die Entscheidung: Schauspieler Jeremy Irons und seine Juroren verkünden, wer die Auszeichnungen der Berlinale verdient.

Die Stationsleiterin Canan Emcan bereitet sich für ihren Dienst auf der Infektionsstation der Uniklinik Essen vor.
Gesundheit

Coronavirus: Deutschland rüstet sich mit Quarantäne und Krisenstab

In NRW stehen 1000 Menschen unter Quarantäne, in Hamburg hat sich ein Kinderarzt angesteckt, in Bayern schließt ein Werk. Die Sorgen vor dem Virus wachsen.

Die neue Berlinale-Spitze: Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek.
Internationale Filmfestspiele

Berlinale 2020: Was man zum Finale wissen muss

Die Internationalen Filmfestspiele haben sich neu aufgestellt - mit einem Führungsduo. Vielleicht muss man beiden noch Zeit geben. Denn ihr erster Wettbewerb wirft Fragen auf. Wo sind die wirklich überraschenden Filme?

«Es gibt kein Böses» von Mohammed Rassulof gehört zu den Wettbewerbsfilmen der Berlinale.
Keine Reisegenehmigung

Iranischer Regisseur Rassulof kommt nicht zur Berlinale

Die Internationalen Filmfestspiele in Berlin zeigen die letzten Filme, die um den Goldenen Bären konkurrieren. Der iranische Regisseur Mohammed Rassulof aber wird bei der Premiere fehlen - er bekomme "keine offizielle Reisegenehmigung".

Der Goldene Ehrenbär wird Helen Mirren verliehen.
Berlinale 2020

Helen Mirren erhält Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk

In ihrer Dankesrede äußerte sich die Schauspielerin kritisch zu den Themen Rassismus, Sexismus und der Rolle von Frauen in der Filmbranche.