Veranstaltungen /

Ewigkeitssonntag

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20Engel.tif
Katholischer Feiertag

Allerheiligen 2018: War der 1. November ein gesetzlicher Feiertag?

Der Feiertag Allerheiligen war am 1. November. Was ist die Bedeutung? Wer hatte frei? Infos zu Ursprung, Bräuchen und Bedeutung des katholischen Festes - hier.

Grabpflege_Friedhof_Leipheim_Okt18_36.JPG
Landkreis Günzburg

Friedhöfe als Orte der Erinnerung oder des Vergessens?

Früher war es selbstverständlich, sich um Gräber als letzte Ruhestätte der Angehörigen zu kümmern. Für viele ist es das weiter – aber nicht mehr für jeden.

Copy%20of%20Basarspende_Kahu.tif
Spende

Gebunden, geschmückt und gespendet

Projektkreis der evangelischen Christusgemeinde Karlshuld übergibt Erlös aus dem Adventskranzbinden für soziale Zwecke

Eine Engelsfigur ist in Freiburg auf dem Alten Friedhof inmitten herbstlich verfärbter Blätter zu sehen. Foto: Patrick Seeger
Stiller Feiertag

Totensonntag 2016 gilt Tanzverbot in Bayern

Am Wochenende ist wieder Totensonntag - und damit das nächste Tanzverbot im Jahr 2016 in Bayern. Aber was hat der Tag eigentlich für eine Bedeutung?

Copy%20of%20Evang._Frauenkreis_2_Rosen(1).tif
Karlshuld

Evangelischer Frauenkreis löst sich nach 30 Jahren auf

Die Mitglieder sammelten rund 70000 Euro an Spenden. Ein Ausflug führte sie bis in die Türkei

leit37790.JPG
Kreis Aichach-Friedberg

Anzeige: Polizei sprengt Party im Jugendheim wegen Totensonntag

Im Jugendheim in Todtenweis wurde eine laute Rockparty gefeiert. Das Problem: Weil am Sonntag Totensonntag ist, verstieß der Veranstalter gegen das Feiertagsgesetz.

Copy%20of%20_WYS4024.tif
Totensonntag 2014

Was ist Totensonntag - und warum herrscht Tanzverbot?

Totensonntag 2014: An diesem Sonntag gedenken Christen der Menschen, die bereits gestorben sind. Der Ewigkeitssonntag, wie er auch genannt wird, bedeutet Tanzverbot in Bayern.

Copy of Diakoniespenden_.tif
Christuskirche

Weihnachtlicher Geldsegen

Ein Mittagessen als Dankeschön für Frauenkreis und Seniorenarbeit

Basar brachte 3500 Euro für Kirche und Diakonie

Basar brachte 3500 Euro für Kirche und Diakonie

Karlshuld Der Basar des Evangelischen Frauenkreises Karlshuld am Ewigkeitssonntag hat der Christuskirchengemeinde 2500 und der Diakoniesozialstation 1000 Euro in die Kasse gespült. Geld, das bei beiden notwendig gebraucht wird. Die Diakoniesozialstation Donaumooser Land, für die Stationsleiter Robert Kiefer die Spende in Empfang nahm, wird es für die Begleitung schwerstkranker und im Sterben liegender Patienten sowie für die Weiterbildung des dafür eingesetzten Personals verwenden.

Frauenkreis feiert Geburtstag

Karlshuld Seit 25 Jahren gibt es den Frauenkreis in der Evangelisch-Lutherischen Christuskirchengemeinde Karlshuld. Die Gründung war für Kirche und Diakonie eine gute Entscheidung, denn in den vergangenen 25 Jahren hat der Frauenkreis durch seinen Adventbasar am Ewigkeitssonntag dank der Kauffreudigkeit der zahlreichen Besucher rund 56 000 Euro eingenommen und als Spende an beide weitergegeben.