Veranstaltungen /

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20DSC05912.tif
Jubiläum

Volles Haus in der Kunstzone

Pfuhler Galerie feiert ihr Zehnjähriges mit vielen Freunden

Jan Assmann, Ägyptologe und Kulturwissenschaftler, und seine Ehefrau Aleida, Literatur- und Kulturwissenschaftlerin, in der Paulskirche. Foto: Arne Dedert
Zweifache Energie fürs Denken

Friedenspreis für Aleida und Jan Assmann

Aleida und Jan Assmann sind wissenschaftliche Spezialisten in Sachen Erinnerungskultur. Für "Vogelschiss"-Thesen haben sie nichts übrig, wie sei in der Frankfurter Paulskirche deutlich machen. Auch nicht für diejenigen, die Grundrechte untergraben wollen.

Copy%20of%20dpa_5F9A9C00831DB771.tif
Friedenspreis des Buchhandels

Jan und Aleida Assmann: ein Paar, ein Preis

Die Kulturwissenschaftler Jan und Aleida Assmann rütteln mit ihrer Dankesrede in der  Paulskirche auf: Gegen Populismus, für Demokratie und globale Solidarität.

Das Forscherpaar Aleida (l.) und Jan Assmann wurde mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels in der Frankfurter Paulskirche ausgezeichnet. Foto: Arne Dedert
Preis mit 25.000 Euro dotiert

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Ehepaar Assmann

Über das kulturelle Gedächtnis von Gesellschaften haben die Wissenschaftler Aleida und Jan Assmann geforscht - und dafür den Friedenspreis erhalten. In der Frankfurter Paulskirche nehmen sie eindeutig Stellung zur künftigen Aufgabe Europas.

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels
Deutscher Buchhandel

"Zweifache Energie fürs Denken": Friedenspreis für Ehepaar Assmann

In Frankfurt wurde der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen. Wofür das Ehepaar Aleida und Jan Assmann ihn bekommt.

Copy%20of%20Hass_FOTO.tif
Junges Theater

Interessante Diskussionsvorlage

Warum das Bühnenprojekt zum Buch „Gegen den Hass“ von Carolin Emcke nur bedingt gelungen ist

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2018: 22. September

Das aktuelle Kalenderblatt für den 22.

Der Schauspieler Samuel Finzi als Dov Grinstein auf der Bühne. Foto: Barbara Gindl
Possen als Schutzpanzer

Samuel Finzi brilliert bei Salzburger Festspielen

Die Salzburger Festspiele bringen David Grossmans tragikomischen Roman "Kommt ein Pferd in die Bar" erstmals auf die Bühne. Das Lachen bleibt dem Publikum der Salzburger Festspiele an diesem großen Theaterabend allzu oft im Halse stecken.

Copy%20of%20dpa_5F999800CF104D08.tif

Friedenspreis für das Ehepaar Assmann

Entscheidung Der Buchhandel zeichnet die beiden Wissenschaftler für ihre Arbeiten zum kulturellen Gedächtnis aus

Friedenspreis des Buchhandels an Aleida und Jan Assmann
Auszeichnung

Aleida und Jan Assmann erhalten Friedenspreis des Buchhandels

Das Ehepaar Aleida und Jan Assmann beschäftigt sich mit dem Vermächtnis alter Hochkulturen - und zieht daraus Lehren für unser heutiges Zusammenleben.