Veranstaltungen /

Massenprotest

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Demonstranten fordern bei der riesigen Kundgebung in Barcelona die Unabhängigkeit der Region. Foto: Emilio Morenatti/AP
Eine Million Demonstranten

Katalonien: Nach Massenprotest "heißer Herbst" erwartet

Katalonien kommt nicht zur Ruhe. Erneut gehen Hunderttausende Separatisten auf die Straße, um eine Trennung von Spanien zu fordern. Der katalanische Regionalpräsident gießt derweil Öl ins Feuer.

201809091221_40_236677_201809091155-20180909101525_MPEG2_00.jpg
Video

Aktivisten kündigen Massenprotest zum Hambacher Forst an

08.09.2018, Nordrhein-Westfalen, Kerpen: Umweltschützer bauen ein Mandala aus Holz, welches RWE am Mittwoch schredderte. Nach den Räumaktionen des Energiekonzerns RWE im Hambacher Forst haben Klimaaktivisten massenhafte Proteste angekündigt. Kamera: Jana Bauch/dpa

Erneut hatten sich Tausende Menschen vor dem Regierungssitz in Bukarest versammelt. Vadim Ghirda/AP Foto: Vadim Ghirda
Kritik an Polizeigewalt

Massenprotest in Rumänien gegen Korruption

Immer wieder demonstrieren die Rumänen gegen ihre Mitte-Links-Regierung. Sie werfen ihr vor, den Rechtsstaat zu beschädigen, um korrupte Politiker zu schützen. Nun sind die Proteste in dem Karpatenland erstmals eskaliert. Waren Provokateure am Werk?

Demonstrationsteilnehmer haben einen gestürzten Polizisten vor dem Regierungssitz in Bukarest. Foto: Vadim Ghirda/AP
Regierung unter Druck

Rumänien: Viele Verletzte bei Massenprotest gegen Korruption

Seit anderthalb Jahren demonstrieren Rumäniens Bürger immer wieder gegen die Regierung. Ihr Vorwurf: Diese wolle den Rechtsstaat zum Schutz ihrer korrupten Politiker demontieren. Nun sind die Proteste erstmals eskaliert. Waren Provokateure am Werk?

P_1832ND(1).jpg
Teuerung

Wie die Menschen in der Türkei unter dem Verfall der Lira leiden

Die Währung hat fast ein Drittel ihres Wertes verloren. Fast alles wird teurer. Die Türken stöhnen unter der Belastung.

Copy%20of%20imago79516745h.tif
Lateinamerika

Adios Sozialismus: Ein Kontinent im Umbruch

Lateinamerika galt als Vorzeige-Region für eine neue linke Politik. Dann scheiterten die Regierungen reihenweise. In Venezuela und Nicaragua zeigt sich, warum.

Emmerson Mnangagwa, Präsident von Simbabwe, nachdem er seine Stimme abgegeben hat. Foto: Jerome Delay/AP
Nach Sieg Mnangagwas

Skepsis über Neubeginn in Simbabwe

Die Präsidentenwahl in Simbabwe sollte eigentlich eine neue Ära einläuten. Stattdessen floss Blut bei Demonstrationen der Opposition, die Wahlbetrug wittert. Kann Mnangagwa die internationale Gemeinschaft überzeugen, dass ein neues Simbabwe bevorsteht?

Ein Gericht in Kairo hat 75 Islamisten in einem Massenprozess zum Tode verurteilt. Die Mitglieder der Muslimbrüder sollen für ihre Teilnahme an blutigen Protesten nach dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi 2013 bestraft werden. Foto: Sayed Hassan
Mitglieder der Muslimbrüder

Ägypten verurteilt 75 Islamisten zum Tode

Für Amnesty International sind die Massenprozesse in Ägypten eine "groteske Parodie einer Justiz". Am Samstag produzierten die Richter in Kairo weitere Dutzende Todesurteile.

Istanbul Gay Pride
Türkei

Polizei verhindert Gay-Pride-Parade in Istanbul

Die Gay-Pride-Parade in Istanbul wurde das vierte Jahr in Folge verboten. Aktivisten versammelten sich trotzdem. Die Polizei setzte Tränengas ein.

Dieses Selfie von Bundeskanzlerin Merkel mit einem Flüchtling ging im Herbst 2015 um die Welt. Jetzt könnte die Bundesregierung über die Flüchtlingspolitik stoplpern. Foto: Bernd von Jutrczenka
Analyse

Kanzlerin auf Abschiedstour?

Zu Hause lastet ein gewaltiger Druck auf der Kanzlerin. Die schwarze Schwester CSU lässt im Asylstreit nicht locker - es geht um Merkels politisches Schicksal. Doch die 63-Jährige kämpft.