Neujahrsspringen
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Neujahrsspringen"

Freude über Platz zwei in Lillehammer: Markus Eisenbichler (r).
Skisprung-Weltcup

Eisenbichler und Leyhe in Lillehammer auf dem Podium

Die ganze Saison springt Markus Eisenbichler den eigenen Ansprüchen hinterher. In Norwegen klappt es nun mal wieder mit einem Podestplatz. Auf dem Podium kann sich "Eisei" mit einem Teamkollegen freuen. Für den besten DSV-Adler im Gesamtweltcup läuft es nicht gut.

Die Schützenkönige 1990 bei „Tirol“ Riedsend. Von links: Schützenbegleiter Christian Pickl, Jugendkönigin Ulrike Egger, Vorsitzender Konrad Mair und Schützenkönig Werner Mair.
Lokale Sportgeschichte(n)

Unter südkoreanischer Flagge

Vor 30 Jahren gastierte die Handball-Nationalmannschaft aus dem Fernen Osten zu einem Freundschaftsspiel in Wertingen. Sechs Tore beim Eishockey-Derby Hausen gegen Eisenbrechtshofen

Karl Geiger wurde Zweiter Garmisch-Partenkirchen.
Vierschanzentournee 2020

Geiger überzeugt als Zweiter, Lindvik siegt in Garmisch

Karl Geiger präsentiert sich bei der Vierschanzentournee weiter in Top-Verfassung. Der Oberstdorfer wird Zweiter beim traditionellen Neujahrsspringen.

Karl Geiger bejubelt seinen zweiten Sprung.
Vierschanzentournee 2020

Den Adler im Visier: Karl Geiger ist die große deutsche Hoffnung

Plus Karl Geiger überzeugt im zweiten Wettbewerb der Vierschanzentournee. In Garmisch-Partenkirchen wird er Zweiter. Nun könnte noch Gesamtsieger werden.

Vierschanzentournee 2019/2020 in Garmisch - Termin, Zeitplan, Live-TV und Programm.
Neujahrsspringen

Vierschanzentournee 2019/2020 in Garmisch - Termin, Zeitplan, Live-TV und Programm

Vierschanzentournee 2019/2020: In Garmisch-Partenkirchen ging es am 1. Januar mit dem Neujahrsspringen weiter. Wer übertägt das Skispringen live im TV, Fernsehen und Stream? Free-TV, Sky oder DAZN? Außerdem: Hier Infos zu Programm, Datum, Termin, Zeitplan, Sprungkalender und Uhrzeiten.

Marius Lindvik sprang im ersten Durchgang Schanzenrekord.
Vierschanzentournee

In Garmisch will nicht so recht Stimmung aufkommen

In Garmisch-Partenkirchen kommt nicht die Stimmung auf, die die Sportler in Oberstdorf erlebt haben. Für Ärger sorgt zudem Norwegens Trainer mit massiver Kritik.

Karl Geiger (r) bejubelt seinen zweiten Sprung.
Vierschanzentournee

Geiger nimmt Spitze ins Visier: "Perfekter Start ins Jahr!"

Karl Geiger präsentiert sich bei der Vierschanzentournee weiter in Top-Verfassung. Der Oberstdorfer wird Zweiter beim traditionellen Neujahrsspringen und holt in der Gesamtwertung auf. Überflieger Ryoyu Kobayashi verpasst einen Rekord.

Kritik kam unter anderem von Norwegens Trainer Alexander Stöckl.
Kritik am Neujahrsspringen

Tournee-Macher entschuldigen sich für Organisationspannen

Die Skisprung-Organisatoren der 68.

Karl Geiger will beim Neujahrsspringen gewinnen.
Vierschanzentournee

"Auf Angriff": Geigers große Chance beim Neujahrsspringen

Karl Geiger darf beim traditionellen Springen an Neujahr auf seinen ersten Tournee-Einzelsieg hoffen. Im Duell mit Japans Überflieger Kobayashi will er eine Aufholjagd starten.

Karl Geiger gewann die Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen.
Vierschanzentournee

Skispringer Geiger gewinnt Qualifikation in Garmisch

Ryoyu Kobayashi ist doch schlagbar - zumindest in der Quali. Japans Dauersieger landet beim Neujahrsspringen-Test in Garmisch hinter dem deutschen Hoffnungsträger Karl Geiger. Das verspricht Spannung für den Auftakt im Jahr 2020.

Markus Eisenbichler war im vergangenen Jahr Gesamt-Zweiter der Vierschanzentournee.
Vierschanzentournee

Neujahrsspringen: Vergangenheit macht DSV-Adlern Mut

Die deutschen Skispringer treten wieder mit viel Selbstvertrauen bei der zweiten Tournee-Station an. Auf der Schanze in Garmisch lief es in den vergangenen Jahren recht gut - auch wenn das am Ende nicht viel half.

Richard Freitag hatte sich nicht für den Tournee-Auftakt in Oberstdorf qualifiziert.
Skispringen

Vorzeitiges Tournee-Aus: Freitag reist in die Heimat

Für Team-Weltmeister Freitag ist die Vierschanzentournee schon beendet. Er soll stattdessen trainieren. An seine Stelle rückt ein Nachwuchsspringer.

Die Überflieger des Tournee-Auftakts: Karl Geiger (l) und Ryoyu Kobayashi.
Vierschanzentournee

Geiger fordert Überflieger: Kobayashi nicht unschlagbar

Runterkommen, relaxen und dann wieder angreifen. Nach seinem emotionalen und erfolgreichen Oberstdorf-Heimspiel kann Karl Geiger nur kurz verschnaufen. Auch mit der Schanze in Garmisch hat er noch eine Rechnung offen. Japans Überflieger kann einen Rekord aufstellen.

Die 68. Vierschanzentournee steigt in diesem Winter vom 29. Dezember bis 6. Januar 2020.
Skisprung-Tradition

Vierschanzentournee: Zahlen, Duelle, besondere Bestmarken

Millionen von Skisprung-Fans verfolgen seit 1953 die Vierschanzentournee.

Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher.
Skisprung-Bundestrainer

Horngacher schraubt an Tournee-Plan

Der neue Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher plant seine erste Vierschanzentournee als Chefcoach des Deutschen Skiverbandes (DSV) anders als sein Vorgänger Werner Schuster.

Skisprung-Frauen-Bundestrainer Andreas Bauer ist "Trainer des Jahres".
Skispringen

Ehre für Andreas Bauer: Frauen-Bundestrainer ist "Trainer des Jahres"

Der Skisprung-Frauen-Bundestrainer ist Deutschlands „Trainer des Jahres“. In Baden-Baden erhält er eine der renommiertesten Auszeichnungen in der Welt des Sports.

Nach Rand drei für Markus Eisenbichler wollen die deutschen Adler erneut aufs Podest in Oberstdorf.
Ski nordisch bis Skispringen

Das bringt der Wintersport am Samstag

Jede Menge Heimspiele gibt es an diesem Wochenende für die deutschen Wintersportler. Highlights sind der Skiflug-Weltcup in Oberstdorf und die Alpin-Rennen in Garmisch-Partenkirchen.

Markus Eisenbichler sprang in Oberstdorf auf Rang drei.
Weltcup Skispringen

Eisenbichler fliegt in Oberstdorf auf Rang drei

Erstmals seit dem Neujahrsspringen dürfen sich die DSV-Adler wieder über einen Podiumsplatz freuen. Markus Eisenbichler fliegt in Oberstdorf zweimal über 220 Meter weit. Am Ende entscheidet auch der Wind.

Die deutschen Skispringer um Richard Freitag suchen nach ihrer Form.
Start der Highlight-Wochen

Skispringer suchen in Oberstdorf WM-Form

Vor der Vierschanzentournee wird Karl Geiger in Oberstdorf als Mitfavorit gehypt. Beim nun anstehenden Skifliegen hat das DSV-Team keine großen Sieg-Anwärter. Seit dem Neujahrsspringen geht es bergab.

Zeigt derzeit nur durchschnittliche Leistungen: Richard Freitag.
Vierschanzentournee

Verhinderter Siegspringer: Freitags Rückkehr an den Bergisel

Innsbruck ist ein besonderes Pflaster für Richard Freitag. 2015 feiert er dort seinen größten Sieg, 2018 erlebt er seinen bittersten Sturz. Nun gelingt ihm auf der schicksalhaften Schanze ein kleiner Schritt nach vorne.

Markus Eisenbichler (links) und Ryoyu Kobayashi liefern sich an der Spitze der Gesamtwertung der Vierschanzentournee ein packendes Duell. Weiter geht es am heutigen Donnerstag in Innsbruck.
Skispringen

Deutschland gegen Japan

Die Vierschanzentournee ist zum Duell zwischen Markus Eisenbichler und Ryoyu Kobayashi geworden. Der eine meidet am einzigen Ruhetag die Öffentlichkeit, der andere spricht generell wenig. Gelobt werden beide

Glückwunsch! Richard Freitag (l.) freut sich mit Markus Eisenbichler über dessen erneuten zweiten Platz.
Vierschanzentournee

Weiter tolle Aussichten für Eisenbichler

Der 27-Jährige springt auch in Garmisch-Partenkirchen auf Platz zwei. Vor ihm liegt wieder nur der Japaner Ryoyu Kobayashi. Einer von beiden wird am Ende wohl Gesamtsieger sein

Severin Freund
Enttäuschung

Absturz eines Weltklasse-Adlers

Für den formschwachen Severin Freund ist die Tournee bereits zu Ende

Ergebnisse Vierschanzentournee: Skispringen in Garmisch-Partenkirchen.
Skispringen in Garmisch

Vierschanzentournee Ergebnisse: Eisenbichler fliegt auf Platz 2

Das zweite Skispringen der Vierschanzentournee fand heute in Garmisch-Partenkirchen statt. Die Augen waren aus deutscher Sicht auf Markus Eisenbichler gerichtet. Hier alle Ergebnisse des 1. Durchgangs und des 2. Durchgangs.

Markus Eisenbichler jubelt mit Pokal über seinen zweiten Platz.
Neujahrsspringen

Eisenbichler "erste Sahne": Tournee-Duell mit Kobayashi

Es läuft auf ein Duell hinaus: Markus Eisenbichler und Japans Top-Skispringer Ryoyu Kobayashi fliegen der Konkurrenz bei der Vierschanzentournee davon. Für einen früheren Erfolgsgaranten im deutschen Team ist das Highlight schon zur Halbzeit beendet.