Veranstaltungen /

Oberbayerischer Kulturpreis

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy of kultur379_3743_1_g.tif
Kulturtage

Von Filmemachern und regionaler Baukunst

Christian Stückl bekommt den Oberbayerischen Kulturpreis

Gelungene Provokation

Gelungene Provokation

St. Ottilien Anlässlich der Ausstellung "Menschenbilder" mit Skulpturen von Andreas Kuhnlein in St. Ottilien hatten die Veranstalter zum Künstlergespräch eingeladen. Auf dem Podium saßen Andreas Kuhnlein, der kürzlich mit dem Ellinor Holland Kunstpreis des Landsberger Tagblatts ausgezeichnet wurde, Dr. Ruprecht Volz, Pater Claudius und Sonia Fischer. Gut fünfzig Besucher, darunter auch Künstler sowie Verwandte und Freunde von Andreas Kuhnlein, nahmen an den interessanten und kurzweiligen Gesprächen teil.

Mit Motorsäge und Flammenwerfer

Mit Motorsäge und Flammenwerfer

Landsberg Andreas Kuhnlein ist ein Preisträger, der dem Publikum gefiel. Künstlerisch begeistert er mit seinen außergewöhnlichen Figuren, die einzigartig in ihrer Bearbeitung sind, menschlich durch sein sympathisches und bescheidenes Auftreten. Kuhnlein konnte es kaum fassen, als er den Ellinor Holland Kunstpreis überreicht bekam und rührte mit seiner Rede das Publikum im Theatersaal in Landsberg.

Der Mensch steht bei ihm im Mittelpunkt

Der Mensch steht bei ihm im Mittelpunkt

Landsberg, Unterwössen "Widerstreit und Aufbruch" heißt eine Installation des Holzbildhauers. Seine Skulpturen beschäftigten sich immer mit dem Menschen und fesseln durch die ganz eigene Formensprache den Blick des Betrachters. Es gibt viel zu sehen. Zerklüftete Menschen, deren Zerbrechlichkeit und Verletzlichkeit Andreas Kuhnlein betont, abstrakte Objekte.