Veranstaltungen /

Paralympics

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%20dpa_5F9A66007E45D70C.tif
Sportpolitik

„Die Entscheidung ist ein falsches Signal“

Russland wegen des staatlich gelenkten Dopings seit 2015 vom Weltsport weitgehend ausgeschlossen. Jetzt hat die Welt-Anti-Doping-Agentur die Russen begnadigt. Kritiker sehen darin eine „Katastrophe“ für den Sport

Die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA. Foto: Maxim Shipenkov/EPA
Kompromiss

WADA vor Zerreißprobe: RUSADA-Begnadigung sorgt für Empörung

Russland kehrt in den Weltsport zurück. Die Welt-Anti-Doping-Agentur hebt die Suspendierung der russischen Agentur RUSADA auf, stellt aber eine Bedingung: Bis zum 30. Juni 2019 muss Zugang zum Moskauer Labor gewährt werden. Die Kritik an diesem Beschluss ist groß.

Die Olympischen Ringen am Strand von Pyeongchang. Foto: Hendrik Schmidt
Olympia 2032

Gemeinsame koreanische Olympia-Bewerbung dämpft deutsche Hoffnungen

Nord- und Südkorea wollen zusammen die Olympischen Spiele 2032 ausrichten. Auf eine möglich deutsche Bewerbung kann das negative Auswirkungen haben.

Süd- und Nordkorea wollen sich gemeinsam um die Ausrichtung der Sommerspiele 2032 bewerben. Foto: Jon Olav Nesvold/Bildbyran via ZUMA Press
Sommerspiele 2032

Koreanische Olympia-Bewerbung dämpft deutsche Hoffnungen

Süd- und Nordkorea wollen sich gemeinsam um die Ausrichtung der Sommerspiele 2032 bewerben. Das könnte Auswirkungen auf die deutschen Olympia-Hoffnungen haben.

dpa_5F9A580007BDC2D0.jpg
Bahnrad-Weltmeisterin

Wie sich die gelähmte Kristina Vogel zurück ins Leben kämpft

Kristina Vogel war eine der weltbesten Bahnradfahrerinnen. Nach einem Sturz sitzt sie im Rollstuhl. Nun spricht sie erstmals über ihr neues Leben.

digitale_Medizin.jpg
Nördlingen

Gesundheitstage Nordschwaben: Aussteller, Vorträge und ein beeindruckender Kämpfer

Sebastian Haag hat die ersten Gesundheitstage auf der Kaiserwiese organisiert. Was die Besucher erwartet.

Kristina Vogel gibt eine Pressekonferenz im Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn. Foto: Annegret Hilse
Querschnittsgelähmt

Kristina Vogel im Rollstuhl stark: "Möchte ins Leben zurück"

Kristina Vogel nimmt ihr Leben nach dem tragischen Unfall mit viel positiver Energie und ohne Selbstmitleid in Angriff. Die Doppel-Olympiasiegerin hat viele Optionen, Kraft geben ihr die Familie, ihr Freund und die weltweite Anteilnahme.

Kristina Vogel gibt eine Pressekonferenz im Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn. Foto: Annegret Hilse
Radsport

Kristina Vogel: "Habe geweint, als ich aus dem Koma erwacht bin"

Die nach einem Unfall querschnittsgelähmte Olympiasiegerin nimmt ihr Leben mit positiver Energie in Angriff. Am Wochenende darf sie zum ersten Mal nach Hause.

Einen Tag vor Beginn der Weltmeisterschaften in acht Pferdesport-Diszilinen gleicht das Wettkampf-Gelände noch einer Baustelle. Foto: Stefan Lafrentz
Pferdesport-WM

Disziplinen, Medaillen-Chancen und TV-Zeiten

Deutschland ist die erfolgreichste Reitsport-Nation der Welt. In den kommenden zwei Wochen soll es bei den Weltmeisterschaften in den USA wieder reichlich Grund zum Feiern geben.

Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall querschnittssgelähmt. Foto: Kin Cheung
Bahnradsport

Kristina Vogel vor Leben im Rollstuhl: Viele wollen helfen

Kristina Vogel war die weltbeste Bahnradsportlerin - jetzt sitzt sie im Rollstuhl. Zukunftspläne hat sie noch nicht. Ihr Teamchef glaubt an eine Paralympics-Karriere. Die Doppel-Olympiasiegerin kann sich vorstellen, mitzuhelfen, Sicherheitsaspekte auszuarbeiten.