Veranstaltungen /

Rallye Dakar

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Copy%20of%207043(2).tif
Motorsport

Rennsport, Party und ein bisschen Politik

Am Wochenende findet das 29. Kesseltaler Auto-Cross auf dem Kesseltalring statt. Was die Besucher dort erwartet.

Copy%20of%207043.tif
Motorsport

Rennsport, Party und ein bisschen Politik

Am Wochenende findet das 29. Kesseltaler Auto Cross auf dem Kesseltalring statt. MCK-Vorsitzender Bernd Spielberger verrät, was die Besucher dort erwartet

Carlos Sainz feiert seinen Sieg bei der Rallye Dakar mit Champagner. Foto: Ricardo Mazalan
Offroad-Abenteuer

Sainz triumphiert bei Rallye Dakar - Abschied vom "Matador"?

Carlos Sainz sichert sich seinen zweiten Gesamtsieg bei der Rallye Dakar. Nach fünf Ausfällen verspürt der Spanier große Genugtuung. Nun muss der Familienrat tagen. Nach der 40. Auflage der härtesten Rallye der Welt stehen nicht nur bei Sainz die Zeichen auf Abschied.

Der Spanier Carlos Sainz gewann die 7. Etappe der Rallye Dakar. Foto: Franck Fife
Panne bei Peterhansel

Rallye Dakar: Sainz übernimmt Führung

Der Spanier Carlos Sainz hat mit einem klaren Etappensieg die Führung der Rallye Dakar von seinem französischen Teamkollegen Stephane Peterhansel übernommen.

Für Fußballtrainer André Villas-Boas ist die Rallye Dakar nach einem Unfall vorzeitig beendet. Foto: Ricardo Mazalan
Nach 4. Etappe

Prominente Ausfälle bei der Rallye Dakar

Prominente Ausfälle haben die vierte Etappe der Rallye Dakar überschattet. Unter anderem hat sich der Fußballtrainer André Villas-Boas nach einem Unfall vorzeitig verabschiedet.

Auf Abwegen: Fußball-Trainer in seinem Toyota bei der Rallye Dakar: Andre Villas-Boas. Foto: Martin Mejia
Fußball-Trainer auf Abwegen

40. Rallye Dakar: Die Wunscherfüllung von Villas-Boas

Die ersten Etappen sind schon mal geschafft. André Villas-Boas ist stolz. Er hat ein Ziel, das heißt Cordoba. Das Sagen hat der Fußball-Trainer diesmal nicht. Im Rallye-Wagen, den er über knapp 9000 Kilometer steuern will, gibt sein Co-Pilot die Anweisungen.

Der französische Peugeot-Fahrer Stephane Peterhansel und sein Kopilot Jean Paul Cottret fahren über eine Sanddüne. Foto: Ricardo Mazalan
Nach 2. Etappe

Rallye Dakar in Südamerika gestartet: Franzosen vorn

Fast 9000 Kilometer, durch Wüsten und die Anden in Südamerika. Zum Start der 2009 aus Afrika hierher verlegten Rallye Dakar geben französische Fahrer den Ton an. Ein deutscher Motorradfahrer stürzt.

Rallye-Chef Etienne Lavigne. Foto: Ian Langsdon
337 Fahrzeuge gemeldet

Härtestes Rennen der Welt: Rallye Dakar in Lima gestartet

Die Rallye Dakar ist am Samstag in der peruanischen Hauptstadt Lima gestartet.

Stéphane Peterhansel will bei der Rallye Dakar seinen Titel verteidigen. Foto: Martin Mejia
14 Etappen, 9000 Kilometer

Rallye Dakar: Peterhansel mit "Tonnen an Motivation"

Sand. Hitze. Höhenluft. Die Rallye Dakar ist eine Strapaze. Die 40. Auflage verlangt Dauergewinner Stéphane Peterhansel & Co. auch mit Passagen durch Dünen alles ab. Sébastien Loeb will seinen französischen Landsmann endlich bezwingen. Die Odyssee beginnt.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2018: 4. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 4.