Veranstaltungen /

Salzburger Festspiele

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Die Opera national du Rhin im Elsass. Foto: Philipp von Ditfurth
Umfrage unter Kritikern

"Opernhaus des Jahres" steht im Elsass

Die Zeitschrift "Opernwelt" fragt jährlich Kritiker aus Europa und den USA nach ihren Favoriten. Diesmal darf sich ein französisches Haus freuen - und aus Deutschland kommt eine Überraschung.

DSC_0407-1250x833
Friedberger Musiksommer 2019

Künstler, Termine, Programm: So klingt der Friedberger Musiksommer

Beim Friedberger Musiksommer singt diesmal ein Bass von Weltrang. Karl-Heinz Steffens, Klarinettist, Dirigent und Festivalleiter, führt durch die Konzerte.

Placido Domingo genießt weiterhin das Vertrauen der Wiener Staatsoper. Foto: Lisi Niesner/APA/epa
Trotz Vorwürfen

Wiener Staatsoper hält an Placido Domingo fest

Vorwürfe sexueller Belästigung haben Placido Domingo diskreditiert. Das Wiener Staatsoper hält dennoch an dem Star fest. Der Direktor des Hauses erklärt, warum.

Der Operntenor Plácido Domingo lässt sich in Salzburg feiern. Foto: Franz Neumayr/APA
Salzburger Festspiele

Plácido Domingo bei erstem Auftritt nach Vorwürfen gefeiert

Während in den USA mehrere Konzerte mit dem spanischen Tenor wegen sexueller Übergriffe abgesagt worden sind, wurde der Opernstar in Österreich groß bejubelt.

Caroline Peters (Corinna Schaad, l) und André Jung (Pilgrim) in Salzburg auf der Bühne. Foto: Barbara Gindl/APA
Uraufführung

Mehr Boulevard als finstere Komödie: "Die Empörten"

Zum Abschluss des Premierenreigens der Salzburger Festspiele gibt es noch eine Uraufführung: Theresia Walsers Komödie "Die Empörten" versucht, die Debatte über den Rechtspopulismus mit humoristischen Mitteln einzufangen.

Viel Blut ist im Spiel: Luca Salsi als Simon Boccanegra, M). Foto: Barbara Gindl/APA
Festspiele

Salzburger Purismus: Verdis düstere Oper "Simon Boccanegra"

Mit einer wenig bekannten Verdi-Oper endet der diesjährige Reigen der Opernpremieren bei den Salzburger Festspielen. Nach seinem heftig kritisierten Bayreuther "Tannhäuser" überrascht Stardirigent Waleri Gergijew mit einer differenzierten Interpretation.

Der spanische Opernstar Plácido Domingo hat Vorwürfe sexueller Übergriffe zurückgewiesen. Foto: Britta Pedersen
Opernstar Domingo

Missbrauchs-Vorwürfe: US-Opernhäuser sagen Domingo-Konzerte ab

Salzburg hält trotz Vorwürfen sexueller Übergriffe am Auftritt des Opernstars Plácido Domingo fest, Wien ebenfalls. US-Opernhäuser zeigen sich weniger tolerant.

Der spanische Opernstar Plácido Domingo hat Vorwürfe sexueller Übergriffe zurückgewiesen. Foto: Britta Pedersen
#MeToo

US-Opernhäuser sagen Konzerte mit Plácido Domingo ab

Plácido Domingo hat alle Vorwürfe zurückgewiesen. Aber die ersten Opernhäuser ziehen Konsequenzen.

Copy%20of%20oedipe-2019-c-sf-monika-rittershaus-03-1.tif
Salzburger Festspiele

Eine bejubelte Rarität - George Enescus „Œdipe“

Oedipus trägt Shorts; selbst die Muskelpakete, die ihm Regisseur Achim Freyer in seiner Operninszenierung mitgibt, helfen ihm nicht gegen das Schicksals.

Christopher Maltman als Ödipus in der Oper «Oedipe» von George Enescu in Salzburg. Foto: Barbara Gindl
Eine Entdeckung

Achim Freyer inszeniert "Oedipe" in Salzburg

Bei Multikünstler Achim Freyer weiß man, woran man ist. Bei den Salzburger Festspielen inszeniert er George Enescus großartige Opernrarität "Oedipe" als hoch stilisierte Traumwelt.