Themen-Übersicht

Schwörmontag
Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Artikel zu Schwörmontag

Kommentar

Schwörmontag: Die Ulmer sollen ihren Feiertag haben

Der wichtigste Tag für alle Ulmer soll ein Feiertag werden. Das wäre auch aus bayerischer Sicht erfreulich.

Ulm

So wird Schwörmontag zum Feiertag

Ein Abgeordneter schaltet schon einmal den Innenminister ein, andere sehen den Vorstoß kritisch. Wer die Entscheidung trifft – und wer davon profitieren dürfte.

Kommentar

Schwörmontag: Die Ulmer sollen ihren Feiertag haben

Der wichtigste Tag für alle Ulmer soll ein Feiertag werden. Das wäre auch aus bayerischer Sicht erfreulich.

Ulm

Wird der Schwörmontag in Ulm zum Feiertag?

Ein Abgeordneter schaltet schon einmal den Innenminister ein, andere sehen den Vorstoß kritisch. Wer die Entscheidung trifft – und wer davon profitieren dürfte.

Ulm

Wird der Schwörmontag ein Feiertag?

Die Schwörtagstraditionen in Ulm, Reutlingen und Esslingen könnten immaterielles Kulturerbe werden. Die Ulmer Räte wollen vielleicht noch weiter gehen.

Neu-Ulm

Griff in den Schritt bringt Security-Mann vor Gericht

Sicherheitsmitarbeiter sollen am Schwörmontag einen Studenten angegriffen haben, weil er auf dem Tisch getanzt hat.

Neu-Ulm

Freie Fahrt entlang der Donau

Der Geh- und Radweg unter der Gänstorbrücke ist eröffnet worden – nach jahrelangen Diskussionen, technischen Herausforderungen und unerwarteten Problemen.

Gleichstellung

Irgendjemand ruft immer „Drecks-Schwuchtel“

Schwulen-Aktivist Michael Frech spricht im Interview über den Tag gegen Homophobie, zunehmende Anfeindungen in Ulm und Neu-Ulm und eigene Erfahrungen mit Beleidigungen

Die erste "Zweilandstadt"

In Ulm und Neu-Ulm geht man nicht mehr einkaufen, sondern zweikaufen. In den Restaurants wird nicht eingekehrt, sondern zweigekehrt.

Landgericht Ulm

Kurden-Prozess: Geladene Zeugen kommen nicht

Die mühsame Beweisaufnahme am Landgericht Ulm wird weiter geführt. Einige Angeklagte sagen weiterhin nichts, haben aber stattliche Vorstrafen in ihrer Akte stehen.

Ulm

Prozess um Schwörmontags-Attacke: Das Schweigen der Schläger

Am Rande der Verhandlung vor dem Landgericht Ulm um den Überfall auf einen Imbiss im Hafenbad kocht nun die Gerüchteküche.

Ironische Vorschau

Ein Orange-Münster und Neymar in Neu-Ulm

Weitere Fernsehauftritte für Per Günther und Vitamine für die Besucher des Donaustadions. In der Regionalliga spielen neue Mannschaften mit, Holger Betz will einen besonderen Tag im Tor verbringen

Ironische Vorschau

Ein Orange-Münster und Neymar in Neu-Ulm

Weitere Fernsehauftritte für Per Günther und Vitamine für die Besucher des Donaustadions. In der Regionalliga spielen neue Mannschaften mit, Holger Betz will einen besonderen Tag im Tor verbringen

Ulm/Neu-Ulm

Ulm will ein Stück vom Bayern-Kuchen

In der „Zweilandstadt“ an der Donau setzen Kommunen und Unternehmer jetzt mit einer Betonung der Grenzlage auf die wertvollste Marke im Deutschlandtourismus.

Ulm/Neu-Ulm

Ulm will ein Stück vom Bayern-Kuchen

In der „Zweilandstadt“ an der Donau setzen Kommunen und Unternehmer jetzt mit einer Betonung der Grenzlage auf die wertvollste Marke im Deutschlandtourismus.

Prozess

Opfer erkennt Täter nicht

Haben acht Angeklagte am Schwörmontag einen türkischen Imbiss überfallen? Hinter dem Angriff einer Rockerbande auf einen anderen Clan-Chef steckt wohl ein politisches Motiv

Ulm

Kurdische Rocker schweigen vor Gericht

Acht Mitglieder einer Gruppe namens Bahoz sollen am Schwörmontag einen türkischen Imbiss überfallen haben. Die wollen damit aber überhaupt nichts zu tun gehabt haben.

Ulm

Bandenkrieg jetzt vor Gericht

Der Konflikt zwischen den Gruppen Osmanen BC und der Bahoz spitzt sich zu – auch in Ulm. Kommende Woche beginnt ein Prozess unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen.

Ulm

Wahlkampfauftritt in Ulm: Beifall und Pfiffe für Angela Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht vor etwa 3000 bis 4000 Besuchern auf dem Münsterplatz. Begleitet wird ihr Auftritt von Protest und einem großen Polizeiaufgebot.

Ulm/Neu-Ulm

Der ganz normale Wahnsinn

Die Polizei in Ulm und Neu-Ulm spricht von einem friedlichen Schwörmontag. Auch wenn aggressive Betrunkene und eine Bombendrohung die Beamten in Atem hielten.

Ulm

Polizei hat am Schwörmontag einiges zu tun

Zu viel Alkohol - die Schwörwoche endet mit Schlägereien unter einigen Feiernden. Die Aggressivität war höher als sonst, sagt die Polizei. Überwiegend war es aber ruhig.

Ulm/Neu-Ulm

Heißes Getümmel in kalter Donau

Temperaturen um die 20 Grad und ein noch kühlerer Fluss: Das hält Viele nicht davon ab, beim Nabada mitzumachen. Doch nicht überall geht die Wasserschlacht glimpflich aus.

Ulm

Der Klang der Reformation

Unerhörte und ungehörte Klänge waren beim Schwörkonzert im Ulmer Münster zu hören.

Nabada

Was den Schwörmontag und andere Stadtfeste besonders macht 

Nördlingen hat sein Stabenfest, Augsburg das Friedensfest – und Ulm die Schwörwoche. Über kribbelige Momente, Narren mit blauen Flecken und den Kitt, der eine Stadt zusammenhält.

Ulm/Neu-Ulm

Schwörwochenende bringt den Verkehr durcheinander

Weil Herd- und Gänstorbrücke zeitweise gesperrt werden, müssen Busse umgeleitet werden.