Tour De France
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Tour De France"

Will weiter nahe bei den Franzosen sein: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron.
Frankreich

Trotz Ohrfeige: Macron tourt weiter durch Frankreich

Plus Auf seiner Tour durch das Land wird Frankreichs Präsident Macron geohrfeigt. Er spielt den Vorfall herunter und tourt weiter. Auch, um Boden gut zu machen.

Emanuel Buchmann (l) startet nun doch bei der Tour de France.
Nach Sturz beim Giro

Tour doch mit Buchmann - Deutsche Hoffnung mit freier Rolle

Beim Giro jubeln, bei der Tour zuschauen: So war der ursprüngliche Plan von Emanuel Buchmann für 2021. Doch nun kommt alles anders. Der Ravensburger tritt doch beim wichtigsten Radrennen der Welt an.

Tadej Pogacar (M) tritt als Gewinner der Tour de France von 2020 auch in 2021 an (hier beim Sieg in Lüttich 2.v.l.). Alle Infos zu den Teams und Mannschaften der Tour de France 2021 finden Sie hier.
Tour de France 21

Tour de France 2021: Die Teams und Mannschaften

Bei der 108. Auflage der Tour de France starten am 26. Juni 2021 23 Teams mit 184 Startern in Brest, in der Bretagne. Welche Teams die Veranstalter der Tour de France 2021 aufgestellt und geladen haben, erfahren Sie hier.

Richie Porte triumphiert beim Critérium du Dauphiné.
Radrundfahrt

Critérium du Dauphiné: Australier Porte triumphiert

Der Australier Richie Porte hat erstmals die Radrundfahrt Critérium du Dauphiné in Frankreich gewonnen.

Dem Kolumbianer Egan Bernal ist der Gesamtsieg beim Giro kaum mehr zu nehmen.
Giro d'Italia

Caruso gewinnt 20. Etappe - Bernal vor Gesamtsieg

Radprofi Egan Bernal ist nur noch einen Tag von seinem Triumph beim 104.

Nimmt sich eine Pause vom Radsport: Lennard Kämna.
Bora-hansgrohe-Profi

"Mental blockiert": Kämna pausiert und verzichtet auf Tour

Radprofi Lennard Kämna wird vorerst eine Pause einlegen und aller Voraussicht nach auch nicht an der Tour de France teilnehmen.

Emanuel Buchmann (l) ergriff beim Giro die Initiative.
Italien-Rundfahrt

Giro: Starker Buchmann im Angriffsmodus - "So weitermachen"

Emanuel Buchmann kommt beim Giro d'Italia immer besser in Form und darf vom Podium träumen. Auf der harten Etappe in der Toskana macht der Kletterspezialist einen Sprung. Ein Wunderkind ist der große Verlierer.

Kehrt bei der Tour de Suisse ins Renngeschehen zurück: Tom Dumoulin.
Auszeit beende

Start bei der Tour de Suisse: Dumoulin feiert Comeback

Nach einer mehrmonatigen Auszeit wird Top-Radprofi Tom Dumoulin wieder ins Renngeschehen zurückkehren.

Dem Gesamtsieger der Tour de France 2020, Tadej Pogacar aus Slowenien, sagen Experten auch in 2021 gute Chancen auf einen Sieg voraus. Alle Infos zur Übertragung live im Free-TV und Stream finden Sie hier.
Radsport

Übertragung: Tour de France 2021 im TV und Live-Stream

Die Tour de France startet 2021 am 26. Juni im bretonischen Brest in Frankreich. Wann die spektakulären Rennen im Live-Stream oder Free-TV zu sehen sein werden, das erfahren Sie hier.

Emanuel Buchmann verlor im Auftaktzeitfahren insgesamt 55 Sekunden auf den Tagessieger und belegt damit nur den 104. Platz.
Giro d'Italia

Buchmann startet mit Handicap - Gut eine Minute Rückstand

Emanuel Buchmann geht nach dem Auftaktzeitfahren mit einem Rückstand in den Giro d'Italia. Der Kletterspezialist verliert fast eine Minute auf Weltmeister Filippo Ganna - und auch im Vergleich zu seinen Rivalen in der Gesamtwertung ist er im Hintertreffen.

Hält sein Rücken, will er beim Giro voll angreifen: Egan Bernal (l).
Giro d'Italia

Buchmanns Rivalen: Ex-Toursieger, Wunderkind und Pechvogel

Der Giro d'Italia ist hochklassig besetzt. Egan Bernal führt als Tour-Champion von 2019 das Feld an, aber hält sein Rücken?

Emanuel Buchmann vom Team Bora-hansgrohe geht optimistisch und mit Vorfreude in die dreiwöchige Rundfahrt.
Radsport

Buchmann will deutsche Giro-Misere beenden - Ziel Podium

Schafft es Emanuel Buchmann beim 104. Giro d'Italia als erster Deutscher auf das Podium? Der Kletterspezialist ist zuversichtlich. Die Form stimmt, das schwere Profil macht Hoffnung.

Die Tour de France findet in diesem Jahr ohne Maximilian Schachmann (M.) statt.
Radsport

Tour-Sommer ohne deutsche Stars - Schachmann ein "Großer"

Die deutschen Radsport-Fans müssen bei der Tour de France auf ihre Stars verzichten. Emanuel Buchmann fährt den Giro, Max Schachmann konzentriert sich auf Olympia.

Verlängerte seinen Vertrag bei Bora-hansgrohe: Emanuel Buchmann.
Vertragsverlängerung

Radprofi Buchmann bleibt bis 2024 bei Bora-hansgrohe

Der deutsche Radprofi und ehemalige Tour-de-France-Vierte Emanuel Buchmann hat seinen Vertrag beim Radrennstall Bora-hansgrohe langfristig verlängert.

Verzichtet dieses Jahr auf die Tour de France: Paris-Nizza-Sieger Maximilian Schachmann.
Konzentration auf Tokio

Schachmann verzichtet für Olympia auf Tour

Klassiker-Spezialist Maximilian Schachmann verzichtet in diesem Jahr wie erwartet auf die Tour de France.

Gewann zum dritten Mal den Flèche Wallonne: Julian Alaphilippe.
Belgischer Rad-Klassiker

Dritter Sieg für Alaphilippe beim Flèche Wallonne

Beim großen Schlagabtausch der Topfavoriten an der Mur von Huy hat sich der deutsche Radprofi Maximilian Schachmann auf einen zehnten Platz beim belgischen Klassiker Flèche Wallonne gekämpft.

Geraint Thomas hat die Tour de Romandie gewonnen.
Rundfahrt

Thomas holt Gesamtsieg bei der Tour de Romandie

Mit seinem ersten Rundfahrt-Sieg seit der Tour de France 2018 hat sich Geraint Thomas acht Wochen vor der Frankreich-Rundfahrt in Position gebracht.

Soll beim Giro d'Italia stark fahren: Emanuel Buchmann.
Italien-Rundfahrt

Bora-hansgrohe mit Buchmann und Sagan zum Giro

Der deutsche Radprofi Emanuel Buchmann und der dreimalige Weltmeister Peter Sagan führen wie erwartet das Aufgebot des deutschen Rennstalls Bora-hansgrohe für den Giro d'Italia an.

Hat sich eine Auszeit vom Radsport genommen: Tom Dumoulin.
Frankreich-Rundfahrt

Tour de France findet ohne Dumoulin statt

Der frühere Giro-Sieger und Weltklassefahrer Tom Dumoulin wird die Tour de France der Radprofis 2021 erwartungsgemäß verpassen.

Simon Gerrans vom Team Orica-GreenEdge eroberte das Gelbe Trikot.

"Vom Bus zum TGV": Der Wandel des Orica-GreenEdge-Teams

Erst die Bus-Affäre, dann Etappensiege und Eroberung des Gelben Trikots: Die australische Orica-GreenEdge-Mannchaft hat bei der Tour innerhalb weniger Tage eine Wandlung vom bitter verspotteten zum hoch angesehenen Team vollzogen.

Beim Mannschaftszeitfahren mit dem Team Omega Pharma Quick Step fuhr Tony Martin ein falsch lackiertes Rad.

Geldstrafe für Tony Martin nach Teamzeitfahren

Die Rennjury der Tour de France hat gegen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin eine Strafe von 2000 Schweizer Franken verhängt.

Die 5. Etappe der Tour de France führt von Cagnes-su-Mer nach Marseille. Grafik: J. Reschke

5. Etappe: Neue Chance für die Sprinter

Auf dem Weg von Cagnes-sur-Mer nach Marseille bietet sich den Sprintern der 100.

Das Team Omega Pharma-Quick Step um Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin wurde nur Zweiter.

Martin traurig - Orica-GreenEdge tanzt vor Freude

Beim Sekundenpoker von Nizza fehlte dem tapferen Tony Martin am Ende weniger als eine Sekunde für den ersehnten Etappenerfolg. Der Sieg ging an das Orica-GreenEdge-Team, das in Simon Gerrans auch den Träger des Gelben Trikots stellt.

Udo Bölts (r) und Jan Ullrich 1999 bei einem Rennen in San Sebastian.

Ex-Profi Bölts: Doping war "unumgänglich"

Laut Ex-Radprofi Udo Bölts habe es in den 90er Jahren im Fahrerfeld eine Art Gruppenzwang zum Doping gegeben.

André Greipel hofft auf den Etappensieg in Marseille.

Greipel und Cavendish hoffen auf Frustbewältigung

Die Chance auf Gelb ist dahin, die Lust auf einen Tagessieg dafür umso größer. Die Sprintrivalen André Greipel und Mark Cavendish wollen auf der fünften Touretappe nach Marseille ihre Wut über den Chaos-Auftakt auf Korsika bewältigen.