Tour De France
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Tour De France"

Rick Zabel fährt für den Rennstall Israel Start-Up Nation.
WorldTour

Radsport am Limit - Rick Zabel: "Es geht auch um Verträge"

Langsames Einrollen ist nicht möglich. Beim Neustart im Radsport geht es gleich zur Sache, das hat zuletzt der schlimme Sturz in Polen gezeigt. Für viele Teams und Fahrer geht es um die Existenz.

Egan Bernal war bei der Route d'Occitanie nicht zu schlagen.
Radsport

Tour-Sieger Bernal gewinnt Route d'Occitanie

Gut dreieinhalb Wochen vor dem Start der Tour de France hat sich Titelverteidiger Egan Bernal mit dem Gesamtsieg bei der Route d'Occitanie bereits in guter Form gezeigt.

Der Tour-Start 2021 in Kopenhagen könnte platzen.
Frankreich-Rundfahrt

Dänischer Tour-de-France-Start wird auf 2022 verlegt

Die Tour de France 2021 wird nicht wie zunächst geplant in Dänemark beginnen.

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.
Was geschah am ...

Kalenderblatt 2020: 28. Juli

Das aktuelle Kalenderblatt für den 28.

Ein Mal bei der Tour de France starten, ist der große Traum von Alexander Steffens, und dem ordnet er alles andere unter.
Dießen

Der Profi-Traum überdauert Corona

Plus Alexander Steffens will einmal bei der Tour de France an den Start gehen. Der Dießener Radrennfahrer arbeitet hart für dieses Ziel. Fast wäre seine Karriere schon vorbei gewesen.

Startet dieses Jahr erstmals bei der Spanien-Rundfahrt: Pascal Ackermann.
Deutscher Weltklasse-Sprinter

Ackermann: Vuelta als Vorbereitung für Tour 2021 nutzen

Berlin (dpa) - Radprofi Pascal Ackermann sieht sein um ein Jahr aufgeschobenes Debüt bei der Tour de France nicht unbedingt als Nachteil an.

Die Rollen sind hier bereits vertauscht: Bjarne Riis (vorne) als Helfer von Jan Ullrich (im Gelben Trikot).
Radrennen

Tour de France 1997: Als Riis nickte und Jan Ullrich alle abhängte

Der Däne führt das Telekom-Team bei der Tour de France an und soll 1997 den Titel verteidigen. Ein deutsches Teammitglied hat jedoch etwas dagegen.

Steht im erweiterten Tour-Aufgebot von Israel Start-up Nation: Rick Zabel.
Tour de France

Zabel: Radsport-Konzept zum Saison-Neustart "sehr fragil"

Radprofi Rick Zabel bewertet das Konzept zum Neustart der Saison in Zeiten von Corona als "sehr fragil".

Radprofi Rick Zabel hat große Zweifel daran, ob die Tour de France in Zeiten von Corona wie geplant stattfinden kann.
Radsport

Rick Zabel kann sich Abbruch der Tour de France vorstellen

Exklusiv Der Sohn von Erik Zabel äußert Zweifel daran, ob die Tour in Zeiten von Corona stattfindet. Bei Infektionen im Fahrerlager bleibe nur ein vorzeitiges Ende.

„Der Radsport hat ein grundsätzliches Problem“, sagt Rick Zabel.
Radsport

Rick Zabel über die Tour de France: "Da hasst man es, Teil des Events zu sein"

Exklusiv Rick Zabel, 26, will zum vierten Mal die Tour de France fahren. Dabei zu sein ist der Ritterschlag seiner Zunft. Diese hat aber immer noch ein Image-Problem.

Titelverteidiger bei der Tour de France: Ineos-Profi Egan Bernal.
Britischer Radtopteam

Ineos startet bei Tour als Team Ineos Grenadiers

Die Mannschaft der letzten Tour-de-France-Gewinner Egan Bernal, Geraint Thomas und Chris Froome wird mit Beginn der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt unter dem Namen Ineos Grenadiers die Rennen bestreiten.

Hat mit anderen kolumbianischen Radsportlern einen Sonderflug nach Madrid genommen: Egan Bernal.
"Flug des Sports"

Mit Sonderflug: Kolumbiens Radprofis landen in Europa

Mit Tour-de-France-Sieger Egan Bernal und anderen kolumbianischen Radsportassen wie Nairo Quintana an der Spitze ist der "Flug des Sports" aus Kolumbien in Madrid angekommen, berichtete die Zeitung "El Espectador".

Titelverteidiger bei der Tour de France: 2019er-Sieger Egan Bernal.
Sonderflug nach Madrid

Bernal und Quintana führen Kolumbiens "Flug des Sports" an

Mit Tour de France-Sieger Egan Bernal und anderen kolumbianischen Radsportassen wie Nairo Quintana an der Spitze ist der "Flug des Sports" aus Kolumbien nach Europa gestartet.

Tour de France 2020 - Datum, Termine, Zeitplan, Streckendetails und Teams. Dazu alle Infos: Wie ist die Tour de France live in TV, Fernsehen und Stream zu sehen? Im Free-TV in ARD oder ZDF oder im Pay-TV bspw. auf DAZN? Die TV-Termine.
Tour de France

Tour de France 2020 live im TV und Stream: Datum, Termine, Zeitplan, Streckendetails und Teams - Free-TV?

Die Tour de France 2020 startet am 29. August. Alle Etappen der Tour durch sechs Regionen und 32 Départements in Frankreich können Sie live verfolgen. Wo und ob Sie die 107. Tour live in Free-TV in ARD oder ZDF, Fernsehen oder Stream sehen können und alle wichtigen Informationen rund um das Datum, Termine, Etappen, Streckendetails und Teams erfahren Sie hier.

Peilt einen Start bei der Tour de France an: Andre Greipel (M).
Rad-Sprinter

André Greipel peilt Start bei der Tour de France an

Der deutsche Radprofi André Greipel peilt bei seinem Team Israel Start-Up Nation einen weiteren Start bei der Tour de France an.

Desinfektionsnebel steigt aus vier Maschinen in den Zuschauerraum des Staatstheaters im Augsburger Martinipark.
Staatstheater Augsburg

Wie Desinfektions-Nebel die Augsburger Bühnenkunst retten soll

Plus Am Augsburger Staatstheater wird ein Verfahren getestet, das große Spielstätten desinfizieren soll. Wäre es erfolgreich, könnte das in Corona-Zeiten nur nutzen.

Am 29. August soll die Tour de France 2020 in Nizza starten.
Von Nizza nach Paris

Rad-Fest in Corona-Zeiten? Hoffnung für Tour-Start im August

Zahlt sich das geduldige Abwarten der Verantwortlichen aus? Die Tour de France ist quasi das einzige Sport-Großereignis des Sommers, das nicht schon im Frühjahr wegen Corona abgesagt oder verschoben wurde. Doch selbst bei einer Austragung dürfte einiges anders werden.

Geht davon aus, dass die Tour de France stattfindet: Maximilian Schachmann vom deutschen Radrennstall Bora-hansgrohe.
Tour de France

Schachmann: "Bin kein Fan davon, ohne Publikum zu fahren"

Der deutsche Straßenrad-Meister Maximilian Schachmann geht fest von einer Austragung der Tour de France in diesem Sommer aus.

Feiert in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag: Radsport-Legende Eddy Merckx.
Belgiens Radsport-Legende

Merckx kann es auch mit 75 nicht lassen - "Nicht beschweren"

Der erfolgreichste Radrennfahrer der Geschichte wird 75. Eddy Merckx gewann je fünf Mal die Tour de France und den Giro d'Italia. Insgesamt feierte er 525 Siege, was bis heute unerreicht ist. Seinen Sturz im Oktober 2019 hat er gut überstanden.

Das Fahrrad war sein Dienstfahrzeug: Eddy Merckx gewann 34 Etappen bei der Tour de France.
Radsport

Eddy Merckx wird 75: Der leidensfähige Kannibale

Eddy Merckx dominierte den Radsport wie kein anderer. In seinem Heimatland Belgien ist er ein Volksheld – auch wenn ein Schatten über seinen Erfolgen liegt.

Peilt bei der Tour de France das Podium an: Emanuel Buchmann.
Aufgebot

Bora-hansgrohe: Buchmann, Schachmann und Kämna zur Tour

Der Vorjahresvierte Emanuel Buchmann wird das Team Bora-hansgrohe bei der auf Ende August verschobenen Tour de France anführen.

Die schwedische Band ABBA.
Corona-Soundlist

Lied des Tages: Abba und Thank you for the Music

Ein paar Minuten Corona-Nachrichten-frei: Für alle, die sich das wünschen, stellt die Kultur-Redaktion hier jeden Tag gegen 12 Uhr ein Überraschungslied vor.

Vier Tour-Siege sind nicht genug: Der Brite Chris Froome will bei der verspäteten Tour de France im August wieder angreifen. Doch in seinem Team Ineos ist die Konkurrenz groß.
Radsport

Froome will fünften Tour-Sieg - und kämpft um seine Chefrolle im Team

Nach langer Leidenszeit will der viermalige Tour de France-Sieger Chris Froome bei der Rundfahrt im August wieder angreifen. In seinem Team hat er Konkurrenz.

Simon Geschke fährt für das Team CCC.
Radrennstall CCC

Geschke-Team vor schweren Zeiten: Hauptsponsor steigt aus

Der Radrennstall CCC mit dem früheren Tour-de-France-Etappensieger Simon Geschke und Olympiasieger Greg van Avermaet steht vor einer ungewissen Zukunft.

Jan Ullrich (l) war früher der Schützling von Rudy Pevenage.
Tour-Sieger 1997

Pevenage fordert zweite Chance für Ullrich: "Ist ein Star"

Der tief gefallene Radstar Jan Ullrich hat nach Meinung seines früheren Sportdirektors Rudy Pevenage eine zweite Chance verdient.