Veranstaltungen /

UN-Klimakonferenz

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Durch einen Dunstschleier scheint die aufgehende Sonne einen Schornstein an, der seinen Dampf in die Atmosphäre entlässt. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration
Globale Erwärmung stoppen

Neue UN-Klimakonferenz in Bangkok gestartet

In Thailands Hauptstadt Bangkok hat am Dienstag eine Klimakonferenz der Vereinten Nationen begonnen.

Petersberger Klimadialog
Klimawandel

Merkel: "Deutschland muss beim Klimaschutz wieder aufholen"

Deutschland hat Nachholbedarf im Klimaschutz. Die Kanzlerin nennt vor allem den Verkehr und die Sanierung von Gebäuden als große Herausforderungen.

Bundeskanzlerin Merkel beim Petersberger Klimadialog teil. Foto: Markus Schreiber/POOL AP
Deutschland in der Kritik

Merkel: Müssen im Klimaschutz wieder besser werden

Seit zwölf Jahren führt Angela Merkel die Bundesregierung, als "Klimakanzlerin" feiern Umweltschützer sie längst nicht mehr. Nun warnt sie vor teuren Folgen des Nichtstuns im Klimaschutz - und hat für Deutschland ein "großes Sorgenkind" ausgemacht.

Copy%20of%20dpa_5F999000ACD28DE2.tif
Umwelt

Warum auch Deutschland seine Klimaziele verpasst

Auf der einen Seite wurden die erneuerbaren Energien vorbildlich ausgebaut, aber anderswo hinken wir hinterher

Sonnenaufgang hinter einem Windrad. Deutschland ist im Klima-Ranking abgerutscht. Foto: Julian Stratenschulte
Petersberger Klimadialog

Deutschland bangt um Glaubwürdigkeit im Klimaschutz

Der Asylstreit überschattet politisch derzeit alles. Dabei hat die Bundesregierung noch andere Probleme - ihr droht etwa eine Blamage beim Klimaschutz. Umweltministerin Schulze legt vor Gästen aus gut 30 Ländern ein Geständnis ab.

Wasserdampf steigt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks Jänschwalde der Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG). Foto: Patrick Pleul/Illustration
Klimaziele

Deutschland bangt um internationale Glaubwürdigkeit im Klimaschutz

Neben dem Asylstreit hat die Bundesregierung noch andere Probleme - ihr droht eine Blamage beim Klimaschutz. Umweltministerin Schulze legt ein Geständnis ab.

Copy%20of%20dpa_5F997C003145DD05.tif
Energie

Raus aus der Braunkohle – aber wann?

Eine Kommission soll den Ausstieg so planen, dass die Abbauregionen nicht wirtschaftlich untergehen

Greenpeace-Demonstration für Klimaschutz und Kohleausstieg. Die Klimaverhandlungen in Bonn haben kaum Ergebnisse gebracht. Foto: Carsten Koall
Nachsitzen in Bangkok

Schleppende Klimaverhandlungen in Bonn

Vor fast zweieinhalb Jahren wurde das Pariser Klimaabkommen beschlossen, nun soll es auch umgesetzt werden. Dafür ist ein verbindliches und einheitliches Regelwerk nötig, so dass niemand schummeln kann. Doch genau damit tun sich die Staaten noch schwer.

Generalsekretärin des UN-Klimasekretariats, Patricia Espinosa Cantellano, ruft zu verstärkten Anstrengungen im Klimaschutz auf. Foto: Rolf Vennenbernd
Ausarbeitung von Regelwerk

Klimakonferenz soll Pariser Abkommen konkretisieren

Der Teufel steckt im Detail: Delegierte aus allen Teilen der Welt sind in Bonn damit beschäftigt, die Ziele des Pariser Klimaabkommens in konkrete Bestimmungen umzusetzen. Klimaschützer sagen: Gerade auch für Deutschland bleibt noch viel zu tun.

Anleger investieren lieber in Windkraft als in Kohlekraftwerke. Der Trend zu nachhaltigen Geldanlagen setzt sich fort. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Börse mit gutem Gewissen?

Der Trend zu nachhaltigen Investments

Geld machen mit Aktien von Firmen, die an Waffen, Kohle oder Tabak verdienen? Für viele Anleger kommt das nicht in Frage. Selbst große Investoren geben sich zunehmend "grün".