1. Startseite
  2. Video
  3. Angela Merkel: 65 Jahre, bald 14 davon Kanzlerin

Video

16.07.2019

Angela Merkel: 65 Jahre, bald 14 davon Kanzlerin

Video: dpa

Endphase einer Kanzlerin: Ausgerechnet zum 65. Geburtstag zeigt Angela Merkel Schwäche. Schafft sie noch einen selbstbestimmten Ausstieg?

Berlin, 16.07.19: "Was den Geburtstag angeht, so darf ich darauf hinweisen, dass mir bewusst wird, und das auch am 65. Geburtstag, dass man immer älter wird, (...) und das bedeutet eben, dass man nicht jünger wird, aber erfahrener...vielleicht?!" Angela Merkel wird jetzt also 65 Jahre alt. Seit fast 14 Jahren ist sie Kanzlerin, an ihrem Geburtstag seit ganz genau 4985 Tagen. Die Liste derer, die sie hat kommen und gehen sehen ist lang. Sehr lang. Allein sechs Vizekanzler in vier Legislaturen hatte sie: Das waren drei große Koalitionen, und eine schwarz-gelbe. Dazu hat sie drei US-Präsidenten erlebt. Besonders zu Obama hatte sie ein enges Verhältnis, mit Trump läuft es eher so...naja... Der Titel ihrer Doktorarbeit: "Die Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch und Berechnung ihrer Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenchemischer und statistischer Methoden." Das klingt zwar so, hat mit Politik und Koalitionen aber nichts zu tun. Angela Merkel ist übrigens eine geborene Kasner, doch aus ihrer ersten Ehe hat sich gesichert den Nachnamen und ungesichert die Waschmaschine mitgenommen. Ihr wichtigstes Arbeitsgerät ist neben ihrem Verstand das Smartphone, Selfies kann sie auch. Sie verschickt aber hauptsächlich SMS, alle enden mit dem Kürzel "am". Ihre Liegblingsemojis sind der Smiley, das Herz und manchmal ein Kuchen, das hat sie mal einem Schüler erzählt. Eine festliche Torte gibts am Geburtstag wohl nicht: Die Kanzlerin leitet wie jeden Mittwoch die Sitzung des Kabinetts. Als Regierungschefin will sie bis zum Ende der Legislatur weitermachen. Wann das genau ist, vielleicht derzeit eine der spannendsten Fragen, doch Angela Merkel hat schon viele überrascht. Zuletzt ging es aber nicht um ihre Lust am Weitermachen, sondern um ihre Gesundheit. Drei Zitteranfälle in drei Wochen, aber: Angela Merkel, wäre ja nicht Angela Merkel, wenn sie nicht auch das "schaffen" würde. Kurzerhand beschloss sie, Staatsempfänge erst mal im Sitzen zu absolvieren.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren