1. Startseite
  2. Video
  3. Aufs in ein neues Zeitalter - VW präsentiert bei der IAA den ID.3

Video

14.09.2019

Aufs in ein neues Zeitalter - VW präsentiert bei der IAA den ID.3

Video: wesat-tv

VW zeigt auf der IAA nicht nur neue Autos, sondern auch ein neues Logo. Das einfache und reduzierte Design soll ein Zeichen für den Wandel setzen. Der ID.3 ist das Highlight auf dem Messestand von Volkswagen. Er ist das erste vollelektrische Serienmodell der komplett neu entwickelten ID. Familie. Lust auf weitere Serienmodelle der ID-Familie machen auch die Studien zu den unterschiedliche Fahrzeugtypen, die hier in Frankfurt alle auf einen Blick zu sehen sind: Darunter die avantgardistische Limousine ID.Vizzion, der vollelektrische ID.Buzz und der Offroader ID.Buggy.

VW zeigt auf der IAA nicht nur neue Autos, sondern auch ein neues Logo. Das einfache und reduzierte Design soll ein Zeichen für den Wandel setzen. Jürgen Stackmann, Vorstandsmitgleid Volkswagen „Wir haben in den letzten dreieinhalb Jahren wirklich diese Marke und diesen Konzern auf den Kopf gedreht. Eine neue Plattform entschieden, die halt ganz kräftig in die Null-Emissions-Zukunft geht. Wir haben uns kommitiert zu den Pariser Zielen - die normalerweise nur Staaten eigentlich unterschreiben -, dass wir 2050 tatsächlich emissionsneutral unsere Flotte bewegen wollen. Und wir sehen den ID halt als den ersten wichtigen Schritt in diese Richtung. Der ID.3 öffnet also das Kapitel Nummer 3 auch für die Marke Volkswagen, nach dem Käfer und nach dem Golf, der ja so viel für die Marke erreicht hat mit seinen Familienmitgliedern, kommt jetzt die rein elektrische Zukunft, die der ID.3 hier auf der IAA so klar zum Ausdruck bringt.“ Angeboten wird der ID.3 mit drei unterschiedlichen Batteriekapazitäten mit Reichweiten zwischen 330 und 550 Kilometern. Der Basispreis für den neuen Vollzeitstromer aus Wolfsburg soll bei unter 30.000 Euro liegen. Mitte 2020 sollen die ersten ID.3 an die Kunden ausgeliefert werden. Alternative Version: Der ID 3 ist das Highlight auf dem Messestand von Volkswagen Alternativ Der ID 3 ist das Highlight auf dem Messestand von Volkswagen. Er ist das erste vollelektrische Serienmodell der komplett neu entwickelten ID. Familie. Mitte 2020 sollen die ersten ID.3 an die Kunden ausgeliefert werden. Frank Welsch, Vorstand Entwicklung Volkswagen „Da ist ein ganz neuer Baukasten drunter, und ich glaube, der ist für uns jedenfalls eine kleine Revolution, denn das ist der erste Baukasten für Elektromobilität, der auf Großserie ausgerichtet ist. Das heißt, wir haben uns ja zum Ziel gesetzt Autos zu machen, die alltagstauglich sind, eine ordentliche Reichweite haben, toll zu laden sind, aber auch noch erschwinglich sind. Wir haben aber drittens gesagt, wir müssen aber auch etwas machen, dass das Auto nochmal attraktiver wird. Einfach nur Reichweite,…, ja, das ist schön, da arbeitet jeder dran. Wir müssen auch etwas machen, dass der einen eigenen Charakter bekommt. Tolles Design bekommt, einen tollen Innenraum bekommt. Tolles Fahrverhalten bekommt. Und wenn Sie das alles zusammenziehen, dann ist es das, was uns die letzten Jahre, muss ich sagen: Jahre, am meisten beschäftigt hat.“ Lust auf weitere Serienmodelle der ID-Familie machen auch die Studien zu den unterschiedliche Fahrzeugtypen, die hier in Frankfurt alle auf einen Blick zu sehen sind: Darunter die avantgardistische Limousine ID:Vizzion… der vollelektrische ID.Buzz… sowie der Offroader ID.Buggy.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren