1. Startseite
  2. Video
  3. Automatisiertes Tabula-Shuttle in Lauenburg gestartet

Video

11.10.2019

Automatisiertes Tabula-Shuttle in Lauenburg gestartet

Video: dpa

Jetzt geht auch im Norden Deutschlands ein automatisierter Minibus an den Start. Der Tabula-Shuttle fährt mit maxima 18 km/h durch die Oberstadt von Lauenburg in Schleswig-Holstein.

Das automatisiert fahrende Tabula-Shuttle hat am Freitagnachmittag in Lauenburg erstmals Fahrgäste mitgenommen. Der Minibus mit Platz für zehn Mitfahrer und einen Fahrbegleiter soll in Zukunft auf den ersten beiden der insgesamt drei Versuchsstrecken durch die Stadt fahren. O-Ton Matthias Grote, Projektkoordinator "Wir fangen mit unseren Routen eins und zwei hier oben in der Oberstadt von Lauenburg an. Erstmal relativ kleine Runden, die es aber auch schon in sich haben, indem da Lichtsignalanlagen drin sind, eine vielbefahrene Bundesstraße wo wir 18 km/h fahren werden. Und in einer zweiten Stufe werden wir auch in die Altstadt runter fahren, das wir allerdings erst zum Jahreswechsel passieren." Ein Fahrbegleiter ist mit an Bord, denn das Fahrzeug ist aufgrund seiner Programmierungen zwar automatisiert, aber noch nicht komplett selbstständig - autonom - unterwegs. O-Ton Alparslan Barcin, Shuttle-Begleiter "Die Bürger von Lauenburg und auch alle anderen Bürger in Schleswig-Holstein, Hamburg wir freuen uns über alle Besucher, werden eins der erste Fahrzeuge, das automatisiert fährt in Deutschland hier durch die Stadt Lauenburg fahren sehen beziehungsweise können natürlich auch mit dem Fahrzeug mitfahren." Tabula steht für "Testzentrum für autonome Busse im Kreis Herzogtum Lauenburg". Seit mehr als einem Jahr haben Ingenieure, Software-Entwickler, Verkehrsexperten und Wissenschaftler den Minibus auf seinen Einsatz vorbereitet.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren