1. Startseite
  2. Video
  3. Bahn will nach Gleis-Attacken Sicherheit verbessern

Video

05.08.2019

Bahn will nach Gleis-Attacken Sicherheit verbessern

Video: dpa

Der gewaltsame Tod eines Jungen am Frankfurter Hauptbahnhof bewegt auch nach einer Woche die Menschen. In Deutschland wird viel über Sicherheit debattiert - die Bahn sucht jetzt nach Lösungen.

Eine Woche nach der tödlichen Attacke am Frankfurter Hauptbahnhof nimmt die Deutsche Bahn die Sicherheit an Bahnhöfen ins Visier. Eine entsprechende Projektgruppe wurde am Montag ins Leben gerufen. Ein Bahn-Sprecher sagte in Berlin: "Es geht darum, dauerhaft vernünftige Lösungen für mehr Sicherheit zu finden. Was wir jetzt nicht brauchen, ist vorschneller Aktionismus." Auf ein erstes Treffen mit der Bundespolizei am Montag sollen weitere Gespräche mit Bahnexperten und Sicherheitsleuten folgen. Vor einer Woche hatte ein Mann einen Achtjährigen und dessen Mutter vor einen einfahrenden ICE gestoßen. Der Junge starb noch im Gleisbett, seine Mutter konnte sich in letzter Sekunde retten. Die Projekt-Gruppe soll nun Effizienz, Machbarkeit und Kosten ermitteln - zum Beispiel für Bahnsteigmarkierungen, Ansagen, mehr Sicherheitspersonal und mehr Videoüberwachung. Das Ziel ist, bis zu einem von Innenminister Horst Seehofer angekündigten Sicherheitsgipfel Ideen zu erarbeiten.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren