1. Startseite
  2. Video
  3. Berliner CSD-Parade zieht vom Kudamm zum Brandenburger Tor

Video

27.07.2019

Berliner CSD-Parade zieht vom Kudamm zum Brandenburger Tor

Video: dpa

Die diesjährige Berliner CSD-Parade hat begonnen. Das Event steht unter einem Motto, mit dem die frühen Aktivisten der LGBTI-Bewegung gewürdigt werden.

Berlin, 27.07.19: Die Berliner Parade zum 41. Christopher Street Day hat tausende Feiernde angezogen. Am Mittag setzte sich ein bunter Tross vom Kudamm Richtung Brandenburger Tor in Bewegung. Farbenfrohe Kostüme, Regenbogenfahnen und Protestplakate zeichnen den CSD wie immer aus. Das Motto lautet in diesem Jahr "Stonewall 50 - Every riot starts with your voice" zu deutsch: "Jeder Aufstand beginnt mit deiner Stimme". Damit sollen insbesondere die frühen Aktivisten der LGBTI-Bewegung gewürdigt werden. LGBTI ist die englische Abkürzung für lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell und intersexuell. Den historischen Ursprung hat der CSD am 28. Juni 1969: Damals stürmten Polizisten die New Yorker Schwulen- und Lesbenbar "Stonewall Inn" in der Christopher Street und lösten dadurch einen mehrtägigen Aufstand von Schwulen, Lesben und Transsexuellen aus.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren