1. Startseite
  2. Video
  3. Betrugsverdacht: Durchsuchungen bei Awo-Verantwortlichen

Video

14.01.2020

Betrugsverdacht: Durchsuchungen bei Awo-Verantwortlichen

Video: dpa

Ermittelt wird schon seit Monaten, am Dienstagmorgen stehen Polizei und Staatsanwälte vor den Türen mehrerer Awo-Verantwortlicher. Es geht um Betrugs- und Untreue-Vorwürfe.

Frankfurt/Main, 14.01.20: Mehr als 80 Beamte haben am Dienstag mehrere Wohnungen und Büros von Verantwortlichen der Arbeiterwohlfahrt (Awo) durchsucht. Die Durchsuchungen liefen in Frankfurt, Wiesbaden, Berlin, Bad Schwalbach und Schöneck. In dem Ermittlungsverfahren gehe es um Betrug zum Nachteil der Stadt Frankfurt, hieß es. Das Verfahren war durch eine anonyme Strafanzeige und Berichterstattung in den Medien in Gang gekommen. Die Untersuchung habe den Betrieb von zwei Flüchtlingsunterkünften und "falsch abgerechnete Personalkosten im hohen sechsstelligen Bereich" zum Gegenstand, hieß es. Zum anderen bestehe der Verdacht der Untreue zum Nachteil der Awo wegen satzungswidriger Vergütungen und Honorarzahlungen, sowie einer überhöhten Dienstwagenpauschale.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren