Newsticker

Gesundheitsminister: Keine Fans in Bundesliga-Stadien bis 31. Oktober
  1. Startseite
  2. Video
  3. Der abgebrannte Edeka in Höchstädt wird abgerissen

Video

03.07.2020

Der abgebrannte Edeka in Höchstädt wird abgerissen

Video: Berthold Veh

Der abgebrannte Edeka in Höchstädt wird abgerissen und wieder aufgebaut

In der Nacht zum 24. Mai ist der Edeka an der Lutzinger Straße in Höchstädt abgebrannt. Wegen der Ermittlungen der Kripo und der Klärung von versicherungsrechtlichen Fragen herrschte in den Wochen danach Stillstand in der Ruine. Am Donnerstag hat die Firma Fisel nun mit den Abbrucharbeiten begonnen. Eigentümer Rudy Kimmerle wird den Supermarkt am bestehenden Ort wieder aufbauen. Der Unternehmer aus Höchstädt rechnet damit, dass bis zur Wiedereröffnung eineinhalb, bis zwei Jahre ins Land ziehen werden. Die Firma Edeka und Bürgermeister Gerrit Maneth bemühen sich unterdessen um eine Interimslösung für den Betrieb des Einkaufsmarkts, in dem auch die einzige Postagentur der Stadt untergebracht war. Die Ermittlungen der Dillingen Kripo laufen weiter auf Hochtouren. Die Ermittler gehen von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Den Schaden hatte die Polizei mit insgesamt etwa 5,5 Millionen Euro angegeben.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren