1. Startseite
  2. Video
  3. "Die Agentin": Diane Kruger auf Geheimdienst-Missio

Video

27.08.2019

"Die Agentin": Diane Kruger auf Geheimdienst-Missio

Video: dpa

Eine Mossad-Agentin verschwindet spurlos. Einziger Hinweis: eine kryptische Nachricht an ihren früheren Kontaktmann. "Die Agentin" mit Diane Kruger und Martin Freeman ist ein Spionagethriller - und eine Suche nach der eigenen Identität.

Berlin, 26.08.19: FILMAUSSCHNITT "Die Agentin" (Weltkino): "Mein Vater ist gestorben. Zum zweiten Mal." Mit diesen merkwürdigen Sätzen geht alles los. Der Spionagethriller "Die Agentin" entwickelt sich schnell zu einem vielteiligen Puzzle aus Rückblenden und Andeutungen und möchte erstmal gar nicht allzu viel preisgeben. Diane Kruger spielt Rachel, Agentin des israelischen Geheimdienstes Mossad. Eine Rolle, die der Schaupielerin einiges abverlangt hat. O-TON Diane Kruger, spielt Rachel in "Die Agentin" "Eine Sache zum Beispiel die ich machen musste im Mossad-Training war, die haben mir einen falschen Pass ausgstellt und ich musste in Tel Aviv versuchen einzureisen am Internationalen Flughafen." Als Rachel plötzlich spurlos verschwindet, versucht ihr früherer Kontaktmann Thomas, gespielt von Martin Freeman, sie zu finden, um Schlimmeres zu verhindern.  FILMAUSSCHNITT "Die Agentin" (Weltkino): "Ich steige aus..." Was folgt, ist eine turbulente, nicht immer sofort nachvollziehbare Reise durch Rachels rastloses und aufgewühltes Leben zum wahren Grund für ihr Verschwinden. FILMAUSSCHNITT "Die Agentin" (Weltkino): "Ich bin ganz allein..." Der Film von Regisseur Yuval Adler feierte im Februar Premiere auf der Berlinale und ist jetzt ab Donnerstag in den deutschen Kinos zu sehen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren