1. Startseite
  2. Video
  3. Drastische Warnung an Baustellenzaun

Video

02.08.2019

Drastische Warnung an Baustellenzaun

Video: dpa

Mit drastischen Worten warnt eine Baufirma in der Oberpfalz Neugierige davor, eine Baustelle zu betreten. Das Schild hänge da seit einigen Wochen und seitdem sei Ruhe auf der Baustelle, sagte der Bauunternehmer.

Mit drastischen Worten warnt eine Baufirma in der Oberpfalz Neugierige davor, eine Baustelle zu betreten. "Wir sind es leid, immer wieder leblose Körper vergraben zu müssen", heißt es auf dem Schild. Unternehmer Klaus Gregor hat es am Bauzaun befestigt, nachdem ein herkömmliches Schild nichts genutzt hat. O-Ton Klaus Gregor, Unternehmer "Betreten der Baustelle verboten. Eltern haften für ihre Kinder. Das nimmt heute einfach keiner mehr ernst. Und die sind halt einfach in die Baustelle reingelaufen. Und wir hatten da Maschinenbetrieb und da wäre halt fast ein Unfall passiert." Also versuchte es die Baufirma mit etwas "schwarzem Humor", wie Klaus Gregor sagt. Seit einige Wochen hängt nun das Warnschild. Und es zeigt offenbar Wirkung. O-Ton Klaus Gregor, Unternehmer "Seit dem war es eigentlich auch ziemlich entspannt. Also war nichts mehr. Keiner auf die Baustelle gelaufen. War alles ganz easy." Zwar sei es auf den Baustellen seiner Firma noch nicht zu Unfällen mit Unbefugten gekommen, jedoch schon zu brenzligen Situationen. Das soll verhindert werden.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren