1. Startseite
  2. Video
  3. Einsteigen, anhalten, aussteigen: ICE bleibt liegen

Video

26.09.2019

Einsteigen, anhalten, aussteigen: ICE bleibt liegen

Video: dpa

Nicht lange nach dem Start war schon wieder Schluss: Wegen eines technischen Defekts an ihrem ICE mussten Hunderte Passagiere stundenlang ausharren - bis ein Ersatzzug kam.

Berlin/Nauen, 26.09.19: Abgefahren ist er pünktlich, dann aber kurz nach dem Start - blieb er liegen. Der ICE 552 von Berlin, Reiseziel Köln. Geplante Fahrzeit: 4 Stunden 20 Minuten. Wegen eines Problems mit dem Stromabnehmer mussten die rund 640 Fahrgäste mussten dann viereinhalb Stunden ausharren. Der Zug stand seit etwa 19:15 in der Nähe von Nauen auf der Strecke, um kurz nach zehn begann die Evakuierung - und kurz vor Mitternacht konnten die Reisenden ihre Fahrt mit einem Ersatzzug fortsetzen, wie eine Bahnsprecherin bedauernd sagte. Weil Fahrgäste aus dem liegengebliebenen Fernzug ausgestiegen seien, habe sich die Evakuierung am späten Abend verzögert. Der Ersatzzug habe nicht vorfahren können, weil Passagiere im Gleisbereich unterwegs waren, so die Sprecherin. Bundespolizei und Feuerwehr hätten sie dann wieder zurückgeholt; denn das eigenmächtge Aussteigen ist nicht nur gefährlich sondern auch verboten. Bei dem liegengebliebenen Zug habe sich kurz nach der Abfahrt in Berlin-Spandau der Stromabnehmer gesenkt, so die Sprecherin. Das heißt, es bestand keine Verbindung mehr zwischen dem ICE und der Oberleitung.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren