1. Startseite
  2. Video
  3. "El Clásico" wegen Unruhen in Katalonien verschoben

Video

18.10.2019

"El Clásico" wegen Unruhen in Katalonien verschoben

Video: dpa

Die anhaltenden Auseinandersetzungen in Katalonien haben nun auch Auswirkungen auf den Sport. Das größte Spiel im spanischen Fußball, "El Clásico" zwischen Barca und Real Madrid, wird nicht wie geplant am 26. Oktober in Barcelona stattfinden

"El Clásico" wird verschoben. Der La-Liga-Kracher zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid kann nicht wie geplant am 26. Oktober stattfinden. Grund dafür sind die seit Tagen andauernden Unruhen in Katalonien und die Angst vor Auseinandersetzungen rings um das Duell der zwei rivalisierenden Klubs. Ursache für die Unruhen in Katalonien sind die Gerichtsurteile gegen neun Separatistenführer. Diese waren am Montag vom Obersten Gericht in Madrid wegen ihrer Rolle beim illegalen Unabhängigkeitsreferendum zu langjährigen Freiheitsstrafen verurteilt worden. Seither kommt es in der Region und speziell in Barcelona immer wieder zu gewalttätigen Protesten. Genau am 26. Oktober soll dazu in Barcelona eine Großdemonstration der Separatisten stattfinden. Das Spiel wird somit erst zu einem späteren Termin ausgetragen, entschied das Komitee des spanischen Verbandes RFEF am Freitag. In einer offiziellen Mitteilung kritisierte der FC Barcelona die Justizentscheidung gegen die Separatistenführer: Gefängnisstrafen seien keine Lösung, der Konflikt müsse durch einen politischen Dialog gelöst werden. Der spanische Meister sprach sich für eine Freilassung der Verurteilten aus und versicherte deren Familienmitgliedern seine Solidarität.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren