Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Video
  3. Elektrischer Allrounder: Der neue Porsche Taycan Cross Turismo

Video

04.03.2021

Elektrischer Allrounder: Der neue Porsche Taycan Cross Turismo

Video: wesat-tv

Mit dem Taycan Cross Turismo erweitert Porsche seine erste vollelektrische Modellreihe um ein CUV. Dabei profitiert der Cross Turismo wie schon sein Limousinen Bruder von der 800 Volt Architektur.

Mit dem Taycan Cross Turismo erweitert Porsche seine erste vollelektrische Modellreihe um ein CUV. Dabei profitiert der Cross Turismo wie schon sein Limousinen Bruder von der 800 Volt Architektur. Dank einem neuen, serienmäßigen Fahrwerk mit Allrad-Antrieb, adaptiver Luftfederung und einem speziellen „Gravel Mode" Fahrprogramm soll sich der neue Cross Turismo jetzt auch abseits befestigter Straßen zu Hause fühlen und die 47 Millimeter mehr Kopffreiheit im Fond und bis zu 1212 Liter Ladevolumen aus ihm einen echten Allrounder machen. Zum Marktstart bietet Porsche den Taycan Cross Turismo gleich in 4 unterschiedlichen Versionen und immer mit einer 93,4 kWh großen Batterie an. Das Modellprogramm umfasst neben 4 und 4S mit 380 und 490 PS auch die beiden Turbo und Turbo S Versionen mit 625 und bis zu 680 bzw. 761 PS im Overboost, einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 2,9 Sekunden. Je nach Modell liegt die WLTP Reichweite zwischen 419 und 465 km. Die mögliche Rekuperationsleistung wurde dabei mit bis zu 290 kW nochmals gesteigert. Optisch orientiert sich der Taycan Cross Turismo eng an der erstmals 2018 vorgestellten Konzeptstudie Mission E Cross Turismo. Die sportliche Silhouette wir von der nach hinten abfallenden Dachlinie bestimmt. Radlaufblenden, eigenständige Bug- und Heckunterteile sowie Seitenschweller in Kombination mit dem Offroad Design Paket, bestehend aus speziellen Flaps an den Ecken der Stoßfänger und Schweller, sorgen für ein markantes Äußeres und schützen gleichzeitig vor Steinschlag. Zu Hause lässt sich der Taycan Cross Turismo serienmäßig mit bis zu 11 kW Wechselstrom aufladen. Zusätzlich bietet Porsche ein 22 kW On-Board-Ladegerät an. An einer 800 Volt Ladesäule beträgt die Ladezeit für 5 bis 80 Prozent bei einer maximalen Ladeleistung von bis zu 270 kW nur rund 23 Minuten. So ist in nur rund fünf Minuten genug Energie für bis zu 100 km Reichweite nachgeladen. Seinen Markstart feiert der neue Porsche Taycan Cross Turismo noch diesen Sommer. Die Preise starten ab 93.635 Euro in Deutschland.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren