1. Startseite
  2. Video
  3. "Erdüberlastungstag": Ressourcen des Jahres aufgebraucht

Video

28.07.2019

"Erdüberlastungstag": Ressourcen des Jahres aufgebraucht

Video: dpa

Am 29. Juli 2019 sind bereits alle natürlichen Ressourcen des Jahres aufgebraucht, damit sich die Erde regenerieren könnte. Die Menschheit lebt über ihre Verhältnisse. Der "Erdüberlastungstag" wird Jahr für Jahr früher ausgerufen.

Berlin, 26.07.19: Umweltschützer haben den 29. Juli 2019 zum Erdüberlastungstag ernannt. Der Tag soll auf den exzessiven Verbrauch der natürlichen Ressourcen aufmerksam machen. Denn ab dem Zeitpunkt sollen demnach alle weltweit verfügbaren und erneuerbaren Ressourcen für das Jahr aufgebraucht sein. Die Menschheit lebt über ihre Verhältnisse. Die Grünen-Landesvorsitzende und Europa-Abgeordnete Jutta Paulus erklärt: "Ab dann haben die Menschen alle erneuerbaren Ressourcen wie Holz oder Trinkwasser für dieses Jahr verbraucht. Wir pressen die Erde aus und muten den Ökosystemen viel zu viel zu." Allein in Deutschland sei der Anteil bereits am 3. Mai aufgebraucht gewesen. Um wirklich nachhaltig leben zu können, bräuchte die Menschheit die Erde gleich mehrmals. Und jedes Jahr findet der Erdüberlastungstag immer etwas früher statt. 2016 wurde er beispielsweise erst am 8. August ausgerufen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren