1. Startseite
  2. Video
  3. Ermittler heben bundesweit größten Drogen-Onlineshop aus

Video

28.06.2019

Ermittler heben bundesweit größten Drogen-Onlineshop aus

Video: dpa

Es gab Sparwochen für Speed, bezahlt wurde in Bitcoin: Im Onlineshop "Chemical Revolution" sind allein seit Anfang 2018 für zwei Millionen Euro Drogen gekauft worden. Eine entscheidende Rolle soll ein Mann aus Bayern gespielt haben.

Wiesbaden, 28.06.19: Durchbruch gegen den Drogenhandel. Die Polizei hob den größten Drogen-Onlineshop Deutschlands aus, so das BKA. Elf Verdächtige wurden dabei festgenommen. Der Hauptverdächtige ist ein 26-Jähriger, der den Shop "Chemical Revolution" aufgebaut und gemeinsam mit weiteren Männern betrieben haben soll. Der Onlineshop bot laut BKA vor allem synthetische Drogen wie Ecstasy und Amphetamin sowie Heroin, Kokain und Cannabis an. Besonders skurril dabei: Es gab Mengenrabatt und Extra-Sparwochen für Speed. Bezahlt wurde mit Bitcoins, ausgeliefert per Post, oft an fingierte Briefkästen. Den Festgenommenen wird jetzt der bandenmäßige Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen. Allein während den eineinhalb Jahre andauernden Ermittlungen hätten sie wohl rund zwei Millionen Euro eingenommen.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren