Newsticker
Corona-Gipfel: Lockdown wird wohl bis Mitte Februar verlängert
  1. Startseite
  2. Video
  3. Erster vollelektrischer Lexus: Der neue UX 300e

Video

13.01.2021

Erster vollelektrischer Lexus: Der neue UX 300e

Video: wesat-tv

Nach über 15 Jahren Hybriderfahrung schickt die Premium Marke Lexus ihr erstes vollelektrische Modell ins Rennen. Der neue UX 300e basiert auf dem kompakten UX Crossover der Japaner und ist mit 204 PS das stärkste Modell der Baureihe.

Nach über 15 Jahren Hybriderfahrung schickt die Premium Marke Lexus ihr erstes vollelektrische Modell ins Rennen. Der neue UX 300e basiert auf dem kompakten UX Crossover der Japaner und ist mit 204 PS das stärkste Modell der Baureihe. Optisch übernimmt der Stromer das markante Design der UX Familie. Neben dem markentypischen Kühlergrill gehören die coupé-artige Dachlinie und die pfeilförmigen LED-Tagfahrleuchten zu den Erkennungszeichen. Ausschließlich dem UX 300e vorbehalten sind die exklusiven 17- bzw. 18-Zoll-Räder, die „Electric" Seitenembleme und die zwei Ladedeckel hinten links und rechts hinter denen sich die Anschlüsse für Gleichstrom und Wechselstrom verstecken. Im fahrerzentrierten Cockpit lassen sich alle Elemente intuitiv steuern und sind gut ablesbar. Die Bedienung des Audiosystems erfolgt über eine in die Mittelkonsole integrierte Armauflage. Die kompakte Lithium-Ionen-Batterie wurde platzsparend unter den Rücksitzen und dem Fahrzeugboden montiert. Das Kofferraumvolumen konnte dadurch gegenüber dem Lexus 250h sogar um 47 auf 367 Liter erweitert werden. Die 54 kWh große Batterie ermöglicht Reichweiten von bis zu 400 Kilometern nach NEFZ was je nach Bereifung und Ausstattung einer Reichweite von 305 bis 315 Kilometern im WLTP Zyklus entspricht. Damit ist der UX 300e prädestiniert für elektrisches Fahren in der Stadt. Enges Manövrieren und Einparken gelingt dank einer Länge von 4,50 Metern und einem Wendekreis von knapp 10 Metern ohne Probleme. Für den Stop-and-Go Verkehr kann der Fahrer über Schaltwippen am Lenkrad die Verzögerung und damit die Energierückgewinnung in vier Stufen nach Belieben regulieren, wobei die stärkste Einstellung das Fahren mit nur einem Bremspedal ermöglicht. Auf der Autobahn beschleunigt der Wagen in 7,5 Sekunden von Tempo 0 auf 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist zugunsten der Reichweite auf 160 km/h limitert. Zusätzlichen Unterbodenabdeckungen, Kotflügelverkleidungen, Akustikglas und speziell entwickelten Reifen sorgen auch bei höheren Geschwindigkeiten für Laufruhe und Fahrkomfort. Über die Smartphone App „Lexus Link" erhält der Fahrer Zugang zum „Lexus Charging Network" mit europaweit 160.000 öffentlichen Ladepunkten. An einem Schnellladepunkt mit 50 kW sind die Akku-Zellen in 50 Minuten wieder zu 80 Prozent gefüllt. Der Ladevorgang kann direkt über die App gestartet werden und wird monatlich abgerechnet. Zusätzlich gewährt Lexus bis zu zehn Jahre oder eine Million Kilometer auf den Akku und nimmt ihn am Ende auch zum Recycling zurück. Auch hier setzt Lexus auf die mehr als 15-jährige Erfahrung mit Hybridbatterien und hat für den UX 300e ein cleveres Lüftungssystem erdacht, das eine stabile Akku Leistung auch bei hohen Geschwindigkeiten und wiederholten Schnellaufladungen sicherstellen soll. Umgekehrt wurde jedes einzelne der Batteriemodule mit einem Heizelement versehen, um auch bei extremen Minusgraden eine hohe Akkuleistung zu gewähren und die Ladezeiten zu verkürzen. Die Preise für den neuen Lexus UX 300e starten ab 47.550 Euro.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren