1. Startseite
  2. Video
  3. Frankfurter Hauptbahnhof für Polizeieinsatz erneut gesperrt

Video

02.08.2019

Frankfurter Hauptbahnhof für Polizeieinsatz erneut gesperrt

Video: dpa

Nur wenige Tage nach der tödlichen Attacke am Hauptbahnhof löst ein großer Polizeieinsatz erneut Aufregung und Sorgen an dem zentralen Drehkreuz aus. Grund sind mehrere flüchtende Täter, die einen Alarm in einer Bank verursacht haben.

Frankfurt/Main, 02.08.19: Wegen eines Fahndungseinsatzes der Polizei ist der Frankfurter Hauptbahnhof am Freitagnachmittag für rund eine Stunde gesperrt worden. Grund war nach Polizeiangaben ein Einbruch in einer Sparkasse an der Nordseite des Hauptbahnhofs. Mehrere Täter waren nach Polizeiangaben in einen Raum mit Wertschließfächern eingedrungen, was einen Alarm auslöste. O-Ton Thomas Hollerbach, Polizeipressesprecher "In dem Verlauf gab es, kam es zu einer Schussabgabe durch die Polizei. Das Fluchtfahrzeug ist wenige Meter von hier entfernt durch die Täter abgestellt worden, die dann ihre Flucht zu Fuß weiter fortgesetzt haben." Wegen der Fahndung nach ihnen wurde der Zugverkehr eingestellt. Gegen 16.30 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben, die Polizei berichtete von drei Festnahmen. Damit ist der Frankfurter Hauptbahnhof zum zweiten Mal binnen weniger Tage Schauplatz eines größeren Polizeieinsatzes geworden. Am Montag hatte dort ein 40-Jähriger eine Mutter und ihren achtjährigen Sohn vor einen einfahrenden Zug gestoßen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren