1. Startseite
  2. Video
  3. Für die Umwelt: Schulze wirbt fürs Leitungswasser-Trinken

Video

15.08.2019

Für die Umwelt: Schulze wirbt fürs Leitungswasser-Trinken

Video: dpa

Es ist fast überall zu haben, kostet kaum etwas, und die Qualität stimmt auch. Leitungswasser ist aus Sicht der Umweltministerin das Mittel der Wahl gegen Durst - auch mit Blick auf den Klimaschutz. Zieht das Land mit bei der "Wasserwende"?

Berlin, 15.08.19: Bundesumweltministerin Svenja Schulze ruft für mehr Umwelt- und Klimaschutz dazu auf, Leitungswasser zu trinken. Das Wasser aus dem Hahn in Deutschland sei "einwandfrei", sagte die SPD-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur. "Wer Leitungswasser trinkt, spart Geld, Energie und unnötige Verpackungen." Trinkwasserbrunnen seien eine "gesunde und umweltfreundliche Alternative zu den vielen Einweg-Wasserflaschen, die die Leute täglich mit sich herumtragen". Schulzes Ministerium fördert das Trinkwasser aus der Leitung über einen Verein: "a tip: tap" ist Englisch und heißt "Ein Tipp: Wasserhahn". Der organisiert das Projekt "Wasserwende - Trinkwasser ist Klimaschutz". Ziel sei der Umstieg von Flaschen- auf Trinkwasser aus der Leitung, um die CO2-Emissionen und den Plastikmüll zu reduzieren.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren