1. Startseite
  2. Video
  3. Globaler Klimastreik: Proteste in fast 160 Staaten

Video

20.09.2019

Globaler Klimastreik: Proteste in fast 160 Staaten

Video: dpa

Von Albanien bis Uruguay, von Aalen bis Zweibrücken: Zum globalen Streik für mehr Klimaschutz an diesem Freitag erwartet die Jugendbewegung Fridays for Future mehrere Hunderttausend Teilnehmer.

Frankfurt am Main/Berlin, 20.09.19: Mit ersten Straßenblockaden haben am Freitag in der Frankfurter Innenstadt die Demonstrationen zum globalen Klimastreik begonnen. Am zentral gelegenen Baseler Platz hielten am Morgen mehrere Dutzend Aktivisten den Straßenverkehr für rund eine Dreiviertelstunde auf und lösten einen Stau sowie ein Hupkonzert aus. Gegen 09.00 Uhr rollte der Verkehr wieder. O-Ton Jannik Oswald, Pressesprecher, Fridays for Future "Wir blockieren heute die Kreuzung am Baseler Platz, weil wir erreichen wollen, dass die Politik sich endlich bewegt. Wir streiken seit neun Monaten. Wir sind sauer, weil eben nichts passiert." Auch in Berlin hat es am Freitagmorgen mehrere Protestaktionen gegeben. Geschätzt 200 Menschen beteiligten sich am Morgen an einem Fahrradkorso vom Ernst-Reuter-Platz in Charlottenburg in Richtung Innenstadt. Im morgendlichen Berufsverkehr auf den umliegenden Straßen kam es daraufhin zu Behinderungen und Staus. Vor dem Kanzleramt, wo die Koalition am Morgen weiter über ein Klimapaket für Deutschland verhandelte, versammelten sich einige Dutzend vornehmlich junge Demonstranten. Zum globalen Streik für mehr Klimaschutz erwartet die Jugendbewegung Fridays for Future mehrere Hunderttausend Teilnehmer. Allein in Deutschland sind in Dutzenden Städten mehr als 500 Aktionen und Demonstrationen angemeldet.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren