1. Startseite
  2. Video
  3. Grünen-Papier: Inlandsflüge bis 2035 überflüssig machen

Video

23.07.2019

Grünen-Papier: Inlandsflüge bis 2035 überflüssig machen

Video: dpa

23,5 Millionen - so viele Menschen sind vergangenes Jahr innerhalb von Deutschland geflogen. Das wollen die Grünen ändern. Bahnfahren soll so attraktiv werden, dass sich Inlandsflüge nicht mehr lohnen. Dabei geht es auch um Steuern.

Mal eben in den Flieger steigen, um von Köln nach München zu jetten?! Das ist oft schneller und vor allem günstiger als mit der Bahn. Wenn es nach den Grünen geht, soll damit aber bald Schluss sein: Die Partei will Inlandsflüge bis 2035 weitgehend überflüssig machen, heißt es in einem Papier der Bundestagsfraktion, das der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Der Vorschlag: Die Bahn solle drei Milliarden Euro pro Jahr bekommen und damit ihr Schienennetz ausbauen. Ziel müsse sein, mit dem Zug innerhalb von vier Stunden möglichst viele Orte in Deutschland und dem benachbartem Ausland zu erreichen. In dem Papier schlagen die Grünen außerdem die schrittweise Einführung einer Kerosinsteuer für Inlandsflüge vor. Die Abgabe müsse nach und nach dem Steuersatz für Benzin angeglichen werden. Im gleichen Zug solle zudem die Mehrwertsteuer für Bahntickets von 19 auf 7 Prozent sinken.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren