1. Startseite
  2. Video
  3. Heiko Maas im Kongo: Fiebermessen nach der Ankuft

Video

04.09.2019

Heiko Maas im Kongo: Fiebermessen nach der Ankuft

Video: dpa

Auch Bundesaußenminister Heiko Maas muss sich bei seiner Ankunft im Kongo der Präventionsmaßnahme gegen Ebola unterziehen. Die Seuche wütet in dem Land nun schon seit 13 Monaten.

Goma, 05.09.19: Bundesaußenminister Heiko Maas wird sich heute im Kongo über den Kampf gegen die Ebola-Epidemie informieren, die schon mehr als 2000 Menschen in dem zentralafrikanischen Land das Leben gekostet hat. Der Außenminister traf am Dienstagabend in Goma ein. Bei der Ankunft wurde bei ihm und allen anderen Delegationsmitgliedern Fieber gemessen - eine Vorsichtsmaßnahme, der sich seit Bekanntwerden des ersten Ebola-Falls in der Millionenstadt alle Passagiere am Flughafen Goma unterziehen müssen. Die Epidemie war in dem zweitgrößten afrikanischen Land vor 13 Monaten ausgebrochen. Trotz aller Bemühungen zur Eindämmung sind mittlerweile mehr als 3000 Menschen im Kongo erkrankt und mehr als 2000 an Ebola gestorben. Maas wird in Goma auch mit dem UN-Koordinator für die Ebola-Nothilfe, David Gressly, sprechen. Hauptanlass seines Besuchs in der Region ist aber ein Treffen mit dem Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren