1. Startseite
  2. Video
  3. Hip-Hop macht Käse fruchtiger: Firlefanz oder Wissenschaft?

Video

26.07.2019

Hip-Hop macht Käse fruchtiger: Firlefanz oder Wissenschaft?

Video: dpa

Kann Käse hören? Und Vorlieben für Klassik oder Rap haben? So abwegig das klingt, die Schweizer haben bei einem Projekt jetzt erstaunliche Ergebnisse erzielt. Mit Mozart und Eminem im Dauereinsatz.

Burgdorf, 26.07.19: Kann Musik den Geschmack von Käse beeinflussen? In diesem unterirdischen Käselager in der Schweiz geht man genau dieser Frage nach und beschallt Käse mit unterschiedlichen Musikrichtungen. Angefangen hat alles als Kunstprojekt an der Hochschule der Künste in Bern. Bei der Suche nach Projekten kam Beat Wampfler ins Spiel. Er ist Tierarzt aus Burgdorf im Emmental und Hobby-Käsehändler. Sieben Monate wurden die Käselaibe jeweils unterschiedlich beschallt, in einer Holzkiste, in der die Schallwellen der Musik direkt über ein Holzbrett auf den darauf liegenden Käse übertragen wurden. Ausprobiert wurden verschiedene Musikstile - von Mozarts Zauberflöte bis zur Hip-Hop Gruppe A Tribe Called Quest. Bei einer blinden Geschmacksprobe gab es einen klaren Sieger: Die Experten waren sich einig, dass der Hip-Hop-Käse am fruchtigsten schmeckte. Der Clou kam einige Wochen später: die Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Zürich fand heraus, dass der Käse sich nachweisbar je nach Musik unterschiedlich entwickelt hatte. Für eindeutige Rückschlüsse sei es aber noch zu früh. Nun sind weitere Versuche geplant.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren