1. Startseite
  2. Video
  3. Hoch "Ulla" macht die Deutschen durstig

Video

26.06.2019

Hoch "Ulla" macht die Deutschen durstig

Video: dpa

Auf bis zu 37 Grad könnte das Thermometer am Mittwoch in Sachsen steigen. Werden neue Rekorde gemessen? Und wie läuft das Geschäft mit erfrischenden Getränken?

Eilenburg, 26.06.19: Die Junihitze könnte am Mittwoch für den wärmsten Tag des bisherigen Jahres in weiten Teilen Deutschlands sorgen. Laut Deutschem Wetterdienst sind unter anderem in Leipzig, Stuttgart und Frankfurt Temperaturen von bis zu 37 Grad möglich. Von der Hitze profitieren: Mineralwasserproduzenten. Die bemerken bei den sommerlichen Temperaturen eine besonders hohe Nachfrage. So auch der Abfüllbetrieb Sachsenquelle in Eilenburg. Laut einem Sprecher habe man dort die Produktion deswegen um 20 Prozent hochgefahren. Demnach arbeiten die Beschäftigten derzeit zusätzlich auch an Samstagen. Das Unternehmen füllt täglich rund 500 000 Flaschen Mineralwasser ab. Die hohe Nachfrage führt aber auch zu Engpässen beim Leergut. Kästen für Glas- sowie für PET-Flaschen fehlen aktuell in Eilenburg, so der Sachsenquelle-Sprecher. Bei den hohen Temperaturen kann ein kaltes Mineralwasser aber tückisch sein. Der Körper reagiert auf Kälte mit einer erhöhten Wärmeproduktion um die Körpertemperatur beizubehalten. Daher sollte man besonders bei brühender Hitze eher einen warmen Tee trinken.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren