1. Startseite
  2. Video
  3. Höhlendrama: Erster Mann aus Falkensteiner Höhle gerettet

Video

29.07.2019

Höhlendrama: Erster Mann aus Falkensteiner Höhle gerettet

Video: dpa

Starker Regen lässt das Wasser in einer Höhle ansteigen und überrascht einen Höhlen-Guide und seinen Kunden. Nun sollen sie aus ihrer misslichen Lage gerettet werden.

Grabenstetten, 29.07.19: Ein Höhlen-Guide und sein Kunde besuchen eine Höhle in der Schwäbischen Alb. Starker Regen lässt das Wasser in der Höhle ansteigen. Die beiden Männer werden von den Wassermassen überrascht. Der Rückweg ins Freie ist plötzlich abgeschnitten. Ein Großeinsatz von Rettungskräften wurde ausgelöst. O-TON Michael Hottinger, Einsatzleiter Höhlenrettung "Die besondere Gefahr ist jetzt im Moment in der Höhle eigentlich, wenn sie an der richtigen Stelle sind, nicht das Hochwasser, sonder eher die Unterkühlung." Die beiden Männer saßen etwa 650 Meter tief in der Falkensteiner Höhle fest. Vier Höhlenretter drangen zu ihnen vor. Sie versorgten sie mit Wärmedecken und warmem Essen. Danach werden die beiden eingeschlossen Männer nacheinander durch Taucher aus der Höhle geholt. Die Falkensteiner Höhle ist ein beliebtes Touristenziel. Auf der Tourismus-Webseite der Stadt Bad Urach heißt es, sie sei eine "aktive Wasserhöhle", aus der der Fluss Elsach ins Freie entspringe. Und: Touren in die Höhle seien nicht ungefährlich.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren