1. Startseite
  2. Video
  3. Juni bricht weltweit alle Hitzerekorde

Video

19.07.2019

Juni bricht weltweit alle Hitzerekorde

Video: dpa

0,02 Grad Celsius wärmer als im bisherigen Rekord-Juni war es im vergangenen Monat weltweit. Die Hitze war in vielen Ländern deutlich zu spüren.

Berlin, 19.07.19: Der Juni 2019 war nach Messungen der US-Klimabehörde NOAA der wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880. In Deutschland wurde der Hitzerekord am 30. Juni in Bernburg an der Saale gebrochen, da lag die Temperatur bei 39,6 Grad Celsius - das ist der höchste gemessene Wert im Juni in Deutschland seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Doch nicht nur in Deutschland war der Juni 2019 so warm wie noch nie. Weltweit wurden Temperatur-Rekorde verzeichnet. Besonders warm war es unter anderem in Zentral- und Osteuropa, im Norden Russlands, im Nordosten Kanadas und in südlichen Teilen Südamerikas. Doch was für viele auch sommerliches Vergnügen bedeutete, zeigt Folgen: Die von Meereis bedeckten Flächen der Arktis und der Antarktis sind sehr klein. Die durchschnittliche Ausbreitung der Meereisdecke in der Antarktis habe im Juni um rund 8,5 Prozent unter dem Durchschnitt von 1981 bis 2010 gelegen - auch das sei Rekord. Allerdings kein guter.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren